Wieviele False-Flag Katastrophen braucht es noch bis zur Weltdiktatur (NWO)? Gedanken zur beschleunigten Agenda im 2014

Von meinem heutigen Artikel könnten viele danken, es geht dem Chaukee wieder mal darum, Angst zu verbreiten. Deshalb vorneweg: Ich sehe das alles mit einem lachenden Inneren und ungebrochenem Vertrauen in die Schöpfung und das Leben. Was ich aber möchte: Meine liebgewonnenen Mitstreiter für eine echte Welt wieder mal warnen vor den bereits eingebauten Fallen in der Wahrheitsbewegung.

Prüft alles, und das Gute behaltet!
An ihren Früchten werdet ihr sie erkennen.

Die von schlauen Verschwörungstheoretikernanalytikern schon seit Jahrzehnten angekündigten Schritte zur Neuen Weltordnung scheinen mir in diesem Jahr 2014 eine massiv höhere Taktfrequenz eingeschlagen zu haben. Maidan-Schützen, MH17-Abschuss, Gaza-Entführungen, ISIS-Enthauptungen, Ebola – die False-Flag Schläge und medialen Inszenierungen beginnen sich in penetranter Art und Weise zu überschlagen. Westmedien haben die Qualität billigster Lügen-Propaganda erreicht, Rechenschaft müssen die Handlanger der Schattenzirkel scheinbar vor niemandem mehr ablegen. Kein Vorgang ist mehr unerhört genug (Libor-Manipulation? TTIP? Zypern?), als dass irgend ein Politiker, Konzernboss oder Medienschaffender wirkliche Konsequenzen befürchten müsste. Warum diese Beschleunigung, geht ihnen aus irgend einem Grund die Zeit aus, oder nur die Geduld? Oder ist einfach die Gehirnwäsche der Mehrheit genug weit gedrungen, dass man es einfach KANN?

Obama, Kerry, Poroshenko - Ausführende Handlanger der Schattenmächte

Obama, Kerry, Poroshenko – Ausführende Handlanger der Schattenmächte am Nato-Gipfel

Das Ziel einer „wohlwollenden“ Weltdiktatur ist seit dem alten Babylon Kern der seither transportierten Mysterienreligion praktisch sämtlicher Geheimgesellschaften. William Cooper hat das in den neunziger Jahren in seiner epischen Radiosendung „Mystery Babylon“ mit Originalquellen unwiderlegbar aufgedeckt. Da auch heute noch sämtliche mächtigen Personen der Welt nach dieser Agenda handeln, und häufig nachgewiesenermassen in solchen Bruderschaften einsitzen, muss der Faden genau dort weitergesponnen werden, will man die Gegenwart verstehen. Wie weit sind sie also noch vom Endziel entfernt, welche Schritte brauchen sie noch, welche Schritte werden wir als selbstverantwortliche Lebewesen ins Leere laufen lassen (müssen)?

Nicht nur Merkel benutzt freimaurerische Gesten, um mit ihren Auftraggebern zu kommunizieren...

Nicht nur Merkel benutzt freimaurerische Gesten, um mit ihren Auftraggebern zu kommunizieren…

Die Auflösung der Nationalstaaten

Nehmen wir als Beispiel die Europäische Union – komplett undemokratisch, zentralisiert, versteckt faschistoid im Kern (=Verschmelzung von wirtschaftlicher und politischer Macht) – und die Europäischen Bürger störts erst, wenn der Resourcen-Hahn zugedreht wird wie in Griechenland, Spanien, Portugal. Wenn die letzten Jahre politisch in Europa eines gezeigt haben: Dem Konsumbürger reicht es, wenn man ihm etwas als „Demokratie“ verkauft. Dieses Muster braucht nicht einmal inszenierte Katastrophen, um die Menschen in eine Richtung zu manipulieren. Die bestehende, weltweite Wirtschaftsmacht der Kabale reicht da scheinbar bereits vollkommen aus.

Das EU-Politbüro - Sympathieträger brauchen nicht gewählt zu werden

Das EU-Politbüro – Sympathieträger brauchen nicht gewählt zu werden

Die Vollkontrolle über die globale Wirtschaft und das Finanzsystem

Dass unser Finanzsystem mit privater Geldschöpfung, erzwungener Ressourcenvernichtung durch das Zinssystem (Wachstumszwang) und Manipulierbarkeit durch Abkoppelung von jeglicher ökonomischen Realität eine einzige Katastrophe ist, hat sich herumgesprochen. Viele besser Informierte in unseren Kreisen sind sich aber nicht im Klaren, dass die Systemkritik in den alternativen Medien nach dem dialektischen System der Mächtigen läuft. Siehe z.B. ein Luke Rudowski von We Are Change (einer bekannten Desinfo-Plattform), der eine digitale Währung propagiert. Ist Bargeld erst einmal abgeschafft, hat die Kabale volle Macht über jeden, der nicht autark lebt (in einem Landstrich, wo er vorerst ignoriert wird). Also praktisch über jeden und jede. Und über den Rest der noch nicht globalisierten Wirtschaft sowieso. Ein IT-Insider hat hier die Schritte zu und Implikationen der Bargeldabschaffung eindrücklich erklärt (Kommentar von chris123). Mit dem Telefon oder der Uhr bezahlen (später vielleicht auch per implantiertem Chip), die Menschen werden bereits ordentlich daran gewöhnt.

Was es zur weltweiten Bargeldabschaffung braucht: Zum Beispiel eine globale, schlimme (oder als schlimm medial verbreitete) Epidemie, von der behauptet wird, dass sie sich vor allem auch über Bargeld übertragen würde. Wir wissen ja: Wollen sie etwas erreichen, erschaffen sie ein dazu passendes Problem, dessen Lösung den Menschen dann ganz natürlich vorkommt (ausser bei der Klimalüge, da kommen sie bisher nicht so recht voran…). Will man solche Schläge der Menschenfeinde ins Leere laufen lassen, muss man nur ihre Methoden kennen, sich in ihre Verachtung hineindenken und die Gedanken spielen lassen. Und danach mit unseren Mitmenschen darüber reden.

Auch kranke Menschen lassen sich instrumentalisieren für eine globale Agenda

Auch kranke Menschen lassen sich instrumentalisieren für eine globale Agenda

Die Vollkontrolle über alle Menschen

Der Homo Electronicus im Jahre 2014 hat sich bereits ordentlich an den Überwachungsstaat gewöhnt (und dank der Snowden-Saga geht diese Gewöhnung in diesem Stil auch schön weiter): Jeder hat sein Total-Überwachungsgerät (Mobiltelefon) nicht nur immer schön brav dabei, er bezahlt auch noch dafür (hat er doch nichts zu verstecken – hüstel). Durch seine Porträts auf Facebook (Buch der Gesichter – häufig können sie in ihrer Verachtung voll ehrlich sein, da die Menschen NICHT LESEN) und die bereits vorhandene Gesichtserkennungstechnologie, ist jeder vollautomatisch aus grössten Menschenmengen innert Sekundenbruchteilen identifizierbar, durch die jahrelang abgespeicherten Aufzeichnungen der NSA ist sowieso jeder erpressbar.

Wer zeichnet hier wen auf?

Wer zeichnet hier wen auf?

Weiter wurde das neue öffentliche Gewissen, das sich über das Internet seit einigen Jahren zu bilden begann, in der Zwischenzeit bereits komplett unterwandert und kann jederzeit in eine Null-Linie verwandelt werden. Ist er jetzt komplett pessimistisch geworden, der Chaukee? Nur Geduld, lieber Leser eines weiteren (Achtung: schlimm) verschwörungstheoretischen Blogs: Mach dir mal Gedanken zur Juden-, Zionisten- und Israel-Thematik in den letzten zwei Jahren in praktisch sämtlichen alternativen Medien. Alles gesteuert, und wir sind drauf reingefallen. Auch ich habe mich bereits ordentlich angreifbar gemacht, indem ich mich dezidiert kritisch zu Zionismus und Israel, dem Rassimus des Talmud und dem Satanismus der Kazaren-Elite in verschiedenen Kommentarspalten geäussert habe (wobei ich bei Ersterem in bester intellektueller Gesellschaft bin). Sogar wenn man solche Kritik ohne jegliche Hetze und belegbar zu formulieren weiss (und viele in den alternativen Medien und der Wahrheitsbewegung überschreiten diese Linie der Fairness und Menschenfreundlichkeit ohne Anstrengung), wird man als protokollierter „Antisemit“ und Verschwörungstheoretiker mit Leichtigkeit aus dem Verkehr gezogen mit einem simplen False-Flag gegen, zum Beispiel, Israel. Man stelle sich vor, irgendwo in Israel geht eine kleine Atombombe hoch, innert weniger Stunden weiss die westliche Presse von irgendwoher, aber ziemlich genau (kleine Erinnerung an 9/11, MH17 usw?), von Verbindungen zu verschwörungstheoretischen, „rechtsesoterischen“ Kreisen der Wahrheitsbewegung im Internet – und Schluss ist es mit dem Spass (der freien Rede), weltweit. „Diese Verschwörungsgrüsel sind also Antisemiten, pfui deibel. Die muss man jetzt alle einsperren, Terroristen sind das. Und das Internet besser überwachen sowieso“. Da weiss dann der geneigte Leser, wozu FEMA-Camps in der Landschaft stehen, warum so viele neue, überdimensionierte Stadien und Hallen bereitgestellt wurden in den letzten Jahren.

FEMA Camp

FEMA Camp

Die Vereinheitlichung der Religionen

Die definitive Platzierung der New Age Religion als Nachfolgerin sämtlicher Weltreligionen in Folge einer False-Flag Alien-Invasion wurde bereits in bester Form von aufmerksamen Autoren im Web ausgebreitet. Durch prediktive Programmierung auf diesem Gebiet ist die Öffentlichkeit dank Hollywood und den ganzen UFO- und New Age-Websiten längstens Reif für diese Inszenierung vom sogenannten Project Blue-Beam. Die Show kann jederzeit losgehen, wird aber meines Erachtens nach den anderen Schritten folgen, da vielleicht nicht ganz so zentral für die Weltmacht in einer ersten Phase.

Projekt BlueBeam

Projekt BlueBeam

Was nun: Kopf in den Sand?

Mal so grob überschlagen sind sie mit gut drei grösseren False-Flag Katastrophen am Ziel angelangt. Oder doch nicht?
Aus dem Status Quo betrachtet könnte man meinen, dass es nun definitiv den Bach runter geht mit der relativ freien Welt. Um ganz ehrlich zu sein (und mit den obigen Zeilen könnte ich mich auch nicht rausreden): Im Äusseren wird es sich womöglich genau so verhalten. Totz aller wunderbaren, bereits existierenden Widerständen, Bewegungen, echten Individuen. Vom ABER bin ich aber genau so stark überzeugt: In der wirklichen Realität, der geistig-seelischen, wird es eine Zeit bisher unbekannten Wachstums, von Erkenntnisschüben, Bewusstseinserweiterungen und letzten Endes zu einer tieferen Verbindung zu unserer wahren Existenz und dem Schöpfer führen. Zumindest für viele von uns, die bereit sind, nach Innen zu hören, spätestens, wenn es im Aussen eskalieren sollte. Hoffen dürfen wir natürlich auch immer, dass die Manipulatoren im Stress Fehler machen, und die Menschen endlich die wahre Natur ihrer Existenz erkennen und aufzuwachen beginnen.

Erdhaus in traditioneller Blockbauweise

Erdhaus in traditioneller Blockbauweise

Advertisements

31 Gedanken zu „Wieviele False-Flag Katastrophen braucht es noch bis zur Weltdiktatur (NWO)? Gedanken zur beschleunigten Agenda im 2014

  1. Pingback: Die beschleunigte Agenda / Verzweiflung oder Zuversicht « bumi bahagia - glückliche Erde

  2. @Chaukee
    Dein Artikel ist auf bb unter
    http://bumibahagia.com/2014/09/19/die-beschleunigte-agenda-verzweiflung-oder-zuversicht/

    Mein Senf dazu:
    Der hochgeschätzte Chaukeedaar gibt einen konzentrierten Ueberblick über die heutige Situation und verbindet ihn mit einem kurzen Ausblick.

    Wie immer bei solcher Lektüre drängen sich mir in der Hauptsache zwei Fragen in den Vordergrund.

    A) Was kann ich tun?

    B) Wie wird es mir bei den weiteren Umwälzungen ergehen?

    Meine Antwort auf die Frage “was kann ich tun?” mag kindlich naiv scheinen, sie mag den Eindruck erwecken, ich wüsste nicht, was für gigantische Kräfte die zerstörerische Seite am Wirken hat. Und doch bin ich von der Richtigkeit und Wichtigkeit meiner Antwort restlos überzeugt.

    Ich lege zu Grunde: Ich bin hier in diesem Körper inkarniert. Ich kann hier in diesem Körper das tun, was ich tun kann.

    Das klingt nun noch blöder als saudumm, ich weiss. UND ist Basic für sinnvolles und vernünftiges Handeln.

    Warum?

    Weil es niemandem den geringsten Nutzen bringt, wenn ich denke: “Ich bin ein so kleines unbedeutendes Würstchen, auf mich kommt es nicht an.”

    Eben gerade das ist es. Es kommt einzig allein auf mich an. Ich entscheide, ob ich händeringend am Schirm hänge, oder ob ich wohlgemut meinen Tätigkeiten nachgehe. Ich entscheide, was meine Mitmenschen antreffen, wenn sie mir begegnen. Schenke ich ihnen Verdrossenheit, Verzagtheit und Überdruss, oder schenke ich ihnen Freude und Mut und Spass? Sie werden es mir spiegeln!

    Was ich denke und tue, das strahlt aus. Und viele von Euch hier wissen, dass dies nicht nur für die materielle Ebene und für die unmittelbaren Begegnungen mit Menschen gilt. Vielmehr speise ich mit meinem Denken und Fühlen energetische Felder (morphogenetische Felder). Ich kann die Felder unserer Vampire stärken, indem ich trauere, fluche, tobe und verzage, oder ich kann die Felder stärken, welche unseren Absichten dienen, indem ich gefasst, belustigt, tatkräftig und kreativ denke und handele.

    Wie wird es mir bei den weiteren Umwälzungen ergehen?

    Diese Frage zeugt von mangelnder Bewusstheit. Wer sehr bewusst ist, weiss: Ich stehe immer und jederzeit am richtigen Ort und erlebe haargenau das, was für mich hier jetzt das Ideale ist. Ich brauche mich nicht zu sorgen, vielmehr handele ich weise, wenn ich denke: Immer befinde ich mich in der Situation, und immer werde ich mich in der Situation finden, welche ich mir selber anziehe. Bin ich verzagt, werde ich mich an Orten einfinden, da ich äusseren Grund zu Verzagtheit antreffe. Bin ich vertrauensvoll (nicht naiv!) und handele klug (nicht fanatisch), werde ich mich an Orten finden, da Vertrauen herrscht und mit Klugheit vorgegangen werden wird.

    Gefällt mir

    • Vielen Dank, lieber Thom, für’s Verbreiten und für die wichtigen ergänzenden Worte über unsere Möglichkeiten und Verantwortungen!

      Hab deinen Austausch mit Venceremos auf LC gesehen (bin ja nicht mehr dort, hab aber von diesem Artikel letztlich plötzlich Unmengen an Seitenaufrufen gekriegt auf meinem darbenden Blog – da geht mein Ego gerne mal schauen…). War eindeutig zuviel der Ehre, aber es freut mich bei euch beiden besonders, wenn ich in der Vergangenheit irgendwie hilfreich sein konnte. Ich wünschte mir regelmässigeren Kontakt mit ihr, schade ist sie nicht auf Bumibahagia.

      Drücki, der Chaukee

      Gefällt mir

  3. Hallo lieber Chaukee,
    meinen Dank für diese Zeilen. Passend dazu durfte ich heute morgen schon lesen: „Der Weltsicherheitsrat hat den Ebola-Ausbruch in Westafrika als „eine Gefahr für internationalen Frieden und Sicherheit” bezeichnet.“ Diese Feststellung muss man sich mal auf der Zunge zergehen lassen.
    Der liebe Thomram hat es mit diesem Satz schon ganz wunderbar auf den Punkt gebracht:
    Ich entscheide, was meine Mitmenschen antreffen, wenn sie mir begegnen. Schenke ich ihnen Verdrossenheit, Verzagtheit und Überdruss, oder schenke ich ihnen Freude und Mut und Spass? Sie werden es mir spiegeln!

    Lieben Gruß von Frieda

    Gefällt mir

    • Vielen Dank, liebe Frieda. Gell, es ist schon unfassbar dreist, wie die westliche Öffentlichkeit heute mit Worten manipuliert wird. Nun denn, wir müssen damit leben, dass eine Mehrheit ihre Verantwortung so gerne an andere abgibt, selber nicht mehr denken mag, entscheiden schon gar nicht. Schade einfach für all die Kinder, die Solches von ihren im Zombie-Zustand befindlichen Eltern dann auch nicht mehr beigebracht erhalten.
      Schön aber, dass ich mir hier freudige und mutige Mitmenschen angezogen habe!
      Hare Krishna (sag ich immer, wenn ich dankbar bin),
      der Chaukee 😀

      Gefällt mir

      • @thom: Der Schüler meint: Wenn Kinder die Leidtragenden der Verantwortungslosigkeit der „Erwachsenen“ sind, fehlt mir der spirituell hohe Stuhl, solches als ihr Karma usw. abzutun. Das Leiden der äusserlich Schutzbedürftigen wie Kinder und Tiere kann und will ich bisher nicht transzendentalisieren – das Leben wird zeigen, wohin mich das führt 😉

        Ich frage: Ist DER Weise, der wegen einer Hirnüberlegung Bedauern nicht zulässt? 😉

        Noch ein Gedanke, wenn ich grad so am Sinnieren bin: Wir versuchen häufig über den Intellekt das Gute zu tun, ohne es im innersten Kern zu sein. Mein Kriterium ist: Hat man Etwas richtig mit Bewusstwerdung gelernt, läuft die Lösung im Leben ohne Anstrengung und Hirnaktivität ab.

        Gudds Nächtle gen Südosten, geschickt vom Chaukee

        Gefällt mir

      • @Chaukee
        „Wir versuchen häufig über den Intellekt das Gute zu tun, ohne es im innersten Kern zu sein. Mein Kriterium ist: Hat man Etwas richtig mit Bewusstwerdung gelernt, läuft die Lösung im Leben ohne Anstrengung und Hirnaktivität ab.“

        Absolut meine Sichtweise auch.

        „Der pirituell hohe Stuhl“. Prust. Du Sprachgewaltiger, LoL.

        Um etwas in mir zu ändern, wende ich gelegentlich eine hübsche NLP Methode an. Ich tue so als ob.
        Ich tue so, als ob es zum Beispiel „leider“ nicht gäbe, als ob alles perfekt sei.
        Mir hilft das oft, tatsächlich einen Stuhl höher zu erklettern.

        Gefällt mir

      • Der Weise bedauert nicht sondern wird wütend. Und wenn er sich die Hörner abgeschlagen hat trampelt er weiter und wartet bis sie nachgewachsen sind.

        Gefällt mir

    • @Frieda

      Was die heute an Zeugs rauslassen, das kann nur noch von Vollstverblödeten mit IQ unter 60 für relevant genommen werden.
      Dies Ebola Zeugs ist wieder mal so eine Masche. Du hast Magenbeschwerden. Du gehst zum Onkel Doktor. Der macht eine Blutprobe und untersucht das Blut auf ein bestimmtes Merkmal. Wenn er dieses Merkmal findet (sehr wahrscheinlich) sagt er dir, du habest Ebola.
      Und behandelt dich gegen Ebola.
      Dabei scheint keiner zu wissen, was denn verabreicht werden muss, um diese schröckliche neue Krankheit zu lindern.
      Die US haben, nachrichten zufolge, 3000 Soldaten (Soldaten!) zur bekämpfung (zur Bekämpfung!) von Ebola losgeschickt . Vermutlich mittels Flammenwerfern oder Hohlpanzergeschossen.
      Also sag mal. An Verrücktheit der allgemeinen Unterhaltung mangelt es wirklich nicht mehr.

      Gefällt mir

      • @thomram
        sorry, ich stolpere hier über die Messlatte IQ – kann man damit inzwischen auch die Herzensbildung messen?
        Ich weiß aus eigener Erfahrung sehr gut, wie mit Kanonen auf einen unbekannten Feind geschossen wird (MS), deshalb konnte ich mir ein Grinsen nicht verkneifen, als ich gelesen habe, dass die USA schon 160 000 Schutzanzüge gegen Ebola bestellt haben. Ja ich weiß, so mancher wird jetzt jammern „und ich habe noch keinen“.
        Die Angst raubt leider immer noch den Verstand. Deshalb zwängen sich MS-Kranke auch im Sommer in teure Schutzanzüge, die vor den pösen, für die MS angeblich ja so schädlichen Sonnenstrahlen schützen sollen.
        Da fällt mir echt nix mehr ein!

        Gefällt mir

      • @Chaukee
        „Wenn Kinder die Leidtragenden der Verantwortungslosigkeit der “Erwachsenen” sind, fehlt mir der spirituell hohe Stuhl, solches als ihr Karma usw. abzutun. Das Leiden der äusserlich Schutzbedürftigen wie Kinder und Tiere kann und will ich bisher nicht transzendentalisieren – das Leben wird zeigen, wohin mich das führt ;-)“
        Schmunzel… Mir wird das Leben auch zeigen, wohin mich das führt!

        Gefällt mir

  4. @Chaukee

    „Zu viel der Ehre“.
    Lach. Darüber könnten wir auch ein Artikelchen schreiben.

    Allerdings: Es ist schon interessant und aufschlussreich, welche Blogs darben und welche wachsen.

    Das simpelste Beispiel dürften Heilsversprechungsseiten sein. Die expelodijiblieren.
    Sodann schlechtmach weltuntergang Seiten, die haben auch Zulauf. Sozusagen TV Ersatz.

    Mich freut, dass Honigmann so weit verbreitet ist. Der bringt so sau viel sauwichtig Zeug.

    Uff, hab einen Fehler gemacht, meine Schreibtasten und träckpfäd mit Essig geputzet. Mein Kursor spielt voll verrückt. Arbeiten ist mit der ultimativen Aufforderung zu Gelassenheit verbunden.
    Grööl.
    Erst dacht ich, ich sei gehäckt. Aber es ist wohl bloss der Essig. Ich Doofi.

    Gefällt mir

  5. Superartikel, danke!

    In etwa das gleiche hab ich hier zusammengefasst: https://dudeweblog.wordpress.com/2014/09/13/der-scheisshaufen-des-teufels-und-seine-kehrseite-willkommen-in-neobabylonien/ 😉

    „Jeder hat sein Total-Überwachungsgerät (Mobiltelefon) nicht nur immer schön brav dabei, er bezahlt auch noch dafür“

    Quatsch. Ich allein bin schon der Beweis, dass diese Verabsolutierung so nicht stimmt:
    https://dudeweblog.wordpress.com/2014/07/12/elektrosmog-und-funktechnologie-als-zerstorer-des-naturlichen-lebens/
    😉

    Gefällt mir

    • Superkommentar ;-), danke hochgeschätzter Dude!

      „Quatsch. Ich allein bin schon der Beweis, dass diese Verabsolutierung so nicht stimmt“

      Mit Lesern wie dir und Thom muss ich in Zukunft präsizer mit Sprache umgehen 😉

      Nun habe ich endlich deine Neobabylonien-Zusammenfassung gelesen, ist mir schon lange ins Auge gestochen (wer Babylon versteht, versteht die Welt seither). Besonders hat mir dein Kommentar dort gefallen, das ist genau die konsequente Denke, die Menschen von den Lügen befreien kann:
      „JHWH ist der alttestamentarische Gott der Bibel, und man muss m.E. doch ziemlich dusselig sein, wenn man aus den etlichen Passagen des AT (von jenen im Talmud ganz zu schweigen) nicht erkennt, wes Geistes dieser ist… allerdings sind aber die gesamten Abrahmitenreligionskonstrukte – und auch die weiteren menschlich gemachten Ideologiesysteme; Materialismus inkl. – letztenendes systematische Irreführungen“

      Apropos Babylon: Wenn man aus folgendem Video die christliche Erlösungshydra mal überhört, erklärt es einem unglaublich viel darüber, weshalb gewisse Techniken und Symbole (und Desinformationen) so präsent sind derzeit:

      Herzlichst, der Chaukee

      Gefällt 1 Person

      • Lieber Chaukee,
        ich bin aktuell durch die Beisetzung eines lieben Menschen im Friedwald wieder um eine Erfahrung reicher. Die Witwe wollte ursprünglich die Trauerrede durch einen Pfarrer halten lassen und der hat sich geweigert mit der Begründung, dass die Erde im Wald nicht geweiht sei! Und was sagt uns das???
        Die „Trauerrede“ haben dann ganz einfach die Hinterbliebenen gehalten, indem sie einen Stein, der am Fuß des Baumes lag, aufgehoben und im Kreis weiter gereicht haben. Jeder hat ganz spontan einen letzten Gruß mit auf die Reise gegeben.
        Genauso spontan hat die Witwe (87 Jahre alt) erklärt, dass sie ihre Beisetzung im gleichen Rahmen wünscht und auf die Rede eines Pfarrers verzichtet.
        WOW! So ein Baum kann selbst noch 87jährigen den richtigen Weg weisen!

        Gefällt mir

      • Liebe Frieda,
        „Nicht geweiht“, selten so gegrinst 😀 Wahrscheinlich wäre in der Natur die Präsenz des Schöpfers zu stark gewesen für einen Pfarrer 😉
        Trotz oder gerade wegen den Umständen eine schöne Geschichte, vielen Dank!

        Gefällt mir

      • @Wächter

        Also ich finde Deine sprachlichen Qualitäten insgesamt meisterlich. So ein kleiner Fauxpas kann schnell mal geschehen, so man keinen aufmerksamen Lektor hat. Kenn ich selber… 😉

        „wer Babylon versteht, versteht die Welt seither“

        Wahrlich. Bloss, dass meinen Erkenntnissen und Forschungen zufolge Babylon nicht der Anfang war. Der ganze Irrsinn geht zurück bis ins alte Sumer.

        „aus folgendem Video die christliche Erlösungshydra mal überhört“

        Diese Anmerkung ist eminent! Überall taucht das Phäno-Mem auf. Keineswegs zufällig… diesbezüglich stinken mir auch ein Todd oder ein Veith…

        L&L

        Gefällt mir

      • @Dude: Das Lob meiner sprachlichen Qualitäten gilt vollkommen meinem letztlich verstorbenen Deutschlehrer am Gymer. Der hat uns eigentlich vielmehr kritisches Denken beigebracht, als Deutsch. Ich frage mich, ob er seinen Schülern heute immer noch empfehlen würde, Zeitungen zu lesen 😉

        „Der ganze Irrsinn geht zurück bis ins alte Sumer.“ Sehr gut möglich, sind deine Recherchen in einen Artikel gemündet? Schon nur der Fakt, dass ein Sitchin abgestellt wird, um sogar den Sumerern die Alien-Thematik anzufärben, könnte in diese Richtung zeigen.

        Gefällt mir

      • hallo ihr LIEBEN
        das babylonische geschwurrbel begann WEIT vor sumer,
        chaukee, bei unserem kommenden treffen gibts die erLÄUTERUNG
        dazu

        ganz liebe güsse an die familie und ALLE mitleser uwe

        Gefällt mir

  6. @Frieda
    Zum Herrn Pfarrer:
    Der Geist in dieser Robe ist halt engstens beschränkt. Dass er in den Augen einiger weniger Gläubigen immer noch mehr zu geben hätte als ein normaler guter Bauer, der beim Abschied einfach sagt „Sei behütet“ oder so was ähnlich logo herzlich Einfaches, ist Folge der allgemeinen Totalhirnwäsch.

    Ach der IQ.
    Der ist doch ein kleiner Teilaspekt von Begabung. Je nachdem , was die Tätigkeitsanforderung ist, sagt der IQ viel bis nichts darüber aus, wie der Mensch die Forderung meistern kann.

    Ich wurde IMMER wütend, wenn das Publikum für blöd verkauft wurde. Schon als ganz jung rastete ich aus, wenn das Kilo Bananen mit 99 Rappen statt mit ehrlichem 1 Franken angeschrieben war.
    ich erkannte die doppelte Absicht:
    Es gibt dumme Menschen, die kaufen bei 99 Rappen und bei 1 Franken kaufen sie nicht.
    Dass diese Menschen hereingelegt wurden, ärgerte mich.

    Ich dachte aber immer, auch heute (ob es stimmt, weiss ich immer noch nicht!), dass es eine Beleidigung sei, denn jeder mit IQ über hihi x müsse doch erkennen, dass 99 Rappen eine Verarschung, 1 Franken der eigentliche Preis sei.

    Dazu:
    Dass in Deutschland immer noch mit einzelnen Cents verkauft wird, ist der Oberbrüller. Sollte mal einer die Arbeitsstunden ausrechnen, welche mit diesem Minigeldzählen verbraten werden. Migros Schweiz hat das immer gut gemacht. Ein Stuhl kostet 50.-. Die Zahnbürste kostet 3.- oder 2.50 – aber nie affenidiotische 2.78 – einfach lächerlich und perfide und idiotisch. Es täuscht vor, dass haaaarschaft kalkuliert würde.

    …musste mal, in den geistigen Niederungen, gesaget sein.
    Und jetzt ein Schnaps und guten Abend und mir gut Nacht…

    🙂

    Gefällt mir

  7. „dass die Systemkritik in den alternativen Medien nach dem dialektischen System der Mächtigen läuft. Siehe z.B. ein Luke Rudowski von We Are Change (einer bekannten Desinfo-Plattform), der eine digitale Währung propagiert.“

    Hmm, da bin ich nicht so sicher. Evtl. ist er diesen digitalen Währungen auch nur auf den Leim gegangen und weiss es nicht besser? Was dagegen spricht ist, dass er neben dem auch noch Werbung für das Hackfressenbuch ( http://ultimativefreiheitonline.wordpress.com/brimborium/was-sie-schon-immer-uber-facebook-wissen-wollten/ ) und bekackte, auf zerstörerischer Funktechnologie basierte, dumme, den transhumanistischen Wahn fördernde, portable Technospielzeuge macht… wobei auch hier natürlich der Grund einfach der sein könnte, dass er diesem Gift auch auf den Leim gegangen? Auf alle Fälle, angesichts dessen was er sonst so macht und von sich gibt, bin ich vorsichtig mit solch vorschnellen Bewertung. Aber Achtsamkeit ist definitiv angebracht. 🙂

    Gefällt mir

    • @Dude: Deine Vorsicht ehrt dich. Vielleicht ist er nur ein Auf-den-Leim-Geher. Allerdings fände ich etwas mehr Verantwortungsbewusstsein gegenüber den Lösungen, die man propagiert, schon angesagt, vor allem, wenn man bereits so viele Leute erreicht, wie er.
      In den paar Monaten, in denen ich den Typen etwas bewusster verfolge, schrillen bei mir durchs Band Alarmglocken.

      Gefällt 1 Person

  8. Hat dies auf bumi bahagia – glückliche Erde rebloggt und kommentierte:
    Die Beschreibung der Gesamtsituation durch Chaukeedar trifft zu. Ich möchte den Schluss seines Artikels vorausschicken:
    „Aus dem Status Quo betrachtet könnte man meinen, dass es nun definitiv den Bach runter geht mit der relativ freien Welt. Um ganz ehrlich zu sein : Im Äusseren wird es sich womöglich genau so verhalten. Totz aller wunderbaren, bereits existierenden Widerständen, Bewegungen, echten Individuen. Vom ABER bin ich aber genau so stark überzeugt: In der wirklichen Realität, der geistig-seelischen, wird es eine Zeit bisher unbekannten Wachstums, von Erkenntnisschüben, Bewusstseinserweiterungen und letzten Endes zu einer tieferen Verbindung zu unserer wahren Existenz und dem Schöpfer führen. Zumindest für viele von uns, die bereit sind, nach Innen zu hören, spätestens, wenn es im Aussen eskalieren sollte. Hoffen dürfen wir natürlich auch immer, dass die Manipulatoren im Stress Fehler machen, und die Menschen endlich die wahre Natur ihrer Existenz erkennen und aufzuwachen beginnen.“
    …und hinzufügen:
    Ich rechne durchaus damit, dass wir uns möglicherweise auf Trümmern wieder finden. WIEDER FINDEN! Na, dann werden eben Bohnen gesteckt, Wasser hergeleitet und zu eigenem Gesang getanzt. Gaia wird freudig mittanzen!
    thom ram, 21.10.2014
    .

    Gefällt mir

  9. *Mitten unter uns*

    Mitten unter uns
    Steht eine schmale kleine Figur
    Hinter ihr Dunkelheit nur
    Voll von Kriegs-Gemunkel

    … Mitten unter uns …
    steht
    Dieses so zarte Liebes-Da-Sein
    Mutter-Seelen-Allein
    So voller Zartheit
    Voll innerster Klarheit
    So erbärmlich Hilf-los und klein
    Aber
    Könnte es je be-stärkender sein ?!?

    … Mitten unter uns …
    liegt
    DAS
    Was die Liebe einst
    An ihrem Herzen gewiegt
    Hilflos und klein
    Und doch so voll
    Von wärmendem Lebens-Spendendem Sonnen-Schein
    … Mitten unter uns …

    Es sendet Herzens-Licht-Strahlen
    Ohne dafür Ernergie-Kosten-Ablässe zu zahlen
    … Mitten unter uns …

    Und
    Das Dunkel be-droht
    Vernichtungs-ver-roht
    Derweil die schlafenden Schafe
    Mit vernichtender Strafe
    … Mitten unter uns …

    Aber die Liebe bleibt,
    Auch wenn das Wolken-Dunkel sich auf-türmt
    Mit Windes-Eile heran-stürmt
    Um Dunkel-heiten weiter zu verbreiten,
    Einfach nur stehen
    Ohne weiterzugehen
    Einfach aus Liebe

    … Mitten unter uns …

    Wir sehen ihr Regen-Bogen-Licht
    Aber wir trauen uns (noch) nicht
    Selber Licht-Spiegel zu werden
    Zu sehr fürchten wir
    Das Droh-Dunkel hinter ihr

    … Mitten unter uns …
    steht
    Diese kleine Liebes-Gestalt
    Ewig-jung und dennoch Ur-alt
    Und sie lädt
    Dich und mich
    Leise lächelnd ein
    Zu einem bunten Funkel-Da-Sein

    … Mitten unter uns …

    Und ich sah das Dunkel auf sie fallen
    Doch sie stand,
    Während der Dreck von ihr ab-tropfte
    Unter dumpf-dunkel stinkendem Haß
    Und nackter schmarotzender Gewalt
    Mit immer klarer werdender Gestalt
    …Mitten unter uns …
    Und plötzlich funkelt
    Aus den Augen in ihrem An-Gesicht
    Wi(e)der Neu-Schöpfungs-Licht

    … Mitten unter uns …

    Mitten unter uns
    Steht
    Selbst wenn alles andere um uns vergeht
    Eine ERSTE *Liebe* still und fein
    Bitte !
    Laßt sie nie-niemals allein !

    Ich wünche, alles was ich denke und schriebe
    Geschähe zu Ehre der Ganz Großen Liebe
    Die mich zum Trotz in dieser Welt
    Noch immer lebendig erhält.
    * Glück-Auf ! *
    * JaH ! *

    Gefällt mir

  10. „Liebe Freunde, Römer, Landsleute!“

    Ihr wisst, sie bei Cäsar geklaut, die Anrede. Was Ihr alle fühlt, ist Ohnmacht gegenüber diesen NWO Taten. Treffender natürlich, die erkannten Untaten. Wie viel schlechter würden wir uns fühlen, wenn wir noch mehr davon wüssten.

    Erste Möglichkeit (von mir, nicht geklaut):

    Eigentlich ist das Maß längst übervoll!
    Es ist einfach nicht auszuhalten!
    Scheiße!
    Schadet meiner Mutter gar nichts, wenn mir die Hände frieren, warum kauft sie mir keine warmen Handschuhe?
    Lasst uns doch wie die Lemminge aus Orientierungslosigkeit, Dummheit und Weltenschmerz am Besten gemeinsam krepieren.

    Zweite Möglichkeit (nicht von mir, geklaut,) ein Gebet:

    Herr !!!

    Bitte gib mir die Kraft und den Mut, Dinge zu ändern, die zu ändern ich imstande bin.

    Bitte gebe mir hier die ruhige Gelassenheit, da die spöttische Verachtung Dinge hinzunehmen, die ich nicht ändern kann,

    Und die Weisheit, beides voneinander zu unterscheiden.

    Warum, Herr?

    Damit mir das Wichtigste im Leben, das Glück meiner Liebe bleibt.

    Klaus-Peter Kostag
    kostag@gmx.net

    Gefällt mir

Dein Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s