Wer bei Selbstmordattentätern von False Flag spricht, hat das Konzept dahinter nicht verstanden

FalseFalseFlag

Dieser Tage merkt man, dass viele auf dem Netz vom einfachen Mainstream-Medien-Konsumenten zum einfachen Alternative-Medien-Konsumenten gewechselt sind, im Prozess aber das eigenen Denken und Fühlen wenig weiterentwickelt haben. So erfreulich es ist, dass geostrategische Techniken wie Angriffe unter falscher Flagge einem breiteren Publikum bewusst werden, so sehr schaden wir der Glaubwürdigkeit einer Wahrheitsbewegung, wenn wir wie eine Bild-Zeitung mit unüberlegten Sprüchen auf die Weltpolitik reagieren. ASR erklärt hier mehr im Detail, warum False Flag im Zusammenhang mit Selbstmordattentätern Bullshit ist. Auch wenn ich einen selbernannten Profi-Truther wie Freeman, der Kommentar-Zensur und Überheblichkeit im grossen Stil betreibt, regelmässig deswegen kritisiere, hat er doch häufig, wie in diesem Fall, inhaltlich recht.

Das Schöne ist aber, dass wir im Gegensatz zu den MSM noch Selbstkritik kennen und hoffentlich zulassen.

Erfreulich ist auch, dass mein kurzer Post zu Christoph Hörstels legendärem RT-Interview zum Thema Terrormanagement zugriffsmässig zur Zeit in die Höhe schnellt. Die Leute beginnen im grösseren Stil zu recherchieren, wenn sie etwas nicht verstehen. Bravo!

Und es geht auch ohne plumpe Slogans, aber mit Tiefblick:
Pariser Anschläge und US Imperialismus: Das beste Interview, dass ich je gehört habe!

Herzlichst,
euer Chaukee

Advertisements

Pariser Anschläge und US Imperialismus: Das beste Interview, dass ich je gehört habe!

Hört bitte ganz genau zu, jedes Wort, jeder Gedanke ist wichtig und in einer Dichte und Tiefe, die mich komplett vom Hocker hauen. Gearoid O Colmain, den Namen sollten wir uns merken!

Update 19.11.2015. Hier geht’s mit dem grossen Bogen qualitativ hochwertig weiter: