Ohne Worte

Chemtrails August 2016 Chemtrails August 2016 Chemtrails August 2016

Advertisements

8 Gedanken zu „Ohne Worte

  1. Guten Morgen lieber Chaukee,
    der „Himmel“ war mir heute morgen auch schon ein Foto wert! Kaum hatte der Nebel sich gelichtet, wurde der Vorhang am winzigen Fleckchen blauem Himmel auch schon wieder zugezogen. Ich nix wiss, wie man/frau Fottis auf WP stellt – muss mich hier sowieso jedes Mal neu anmelden!?
    Einen angenehmen Tag wünsche ich Dir.

    Gefällt mir

    • Soso, Schwiiz 03.08.0004 (2016), da sind sie also immer noch fleissig am Himmelweben.

      Ich bin in letzter Zeit auf Meldungen von den Himmel beobachtenden Menschen in Deutschland gestossen, in welchen berichtet wird, dass die Sprayerei deutlich abgenommen habe. Hier in SüdBali (Hauptballungsgebiet) war bis vor 2 Jahren fast täglich Spritzerei zu beobachten, nicht so dicht wie in der CH, aber scheisedicht genug. Seit zwei Jahren ist der Spraybetrieb hier fast ganz eingestellt.

      Frieda

      Da Chaukee beschäftigt zu sein scheint: Meines Wissens kann der Leser keine Fotos inn Komm Strang hängen. Du müsstest sie ihm schicken, und er könnte sie in den oder einen Artikel einbauen.

      In Verbundenheit,

      thom ram

      Chaukee. Sehe grad, ich kann den Komm Strang nicht abonnieren. Seltsam.

      Gefällt mir

      • Soso, Bali und Deutschland brauchen nicht mehr so viel molekulare Berieselung, die sind wohl bereits hinreichend in die Neue Weltordnung integriert 😀 Bei der Schweiz hat man ja noch alle Hände voll zu tun. Jetzt, wo nach Brexit ein neuer sicherer Finanzhafen besteht ausserhalb dem angezündeten Europa, kann man den alten Hafen Schweiz ja auch gleich mit anzünden. Frau Markwalder spielt sicher mit…

        Ich kann meinen eigenen Kommentar-Strang abonnieren. Nützt mir nichts, und dir nichts, he, he. Eventuell hat man deinen oder meinen Blog sicherheitstechnisch isoliert 😉 Quarantäne, sozusagen.
        Tut mir leid, ausser Blödeleien weiss ich auch grad nicht weiter…
        Hörrzlichst, Chaukchauk

        Gefällt mir

      • Tschautschau

        Um genau zu sein…ich hab bereits mit dem CEO von WP geskäipt, und der schüttelt den Kopf, scheint was reingezogen zu haben, er sagte was von unfähigen Angestellten und machte zu.
        Wenn ich mal was will, dann will ich, rufe kurz den Chefe, den Lieben Gott an. Dessen Sekretärin spricht mit schwankender Stimme, deutlich ekstatisch verbrämt – war der doch wirklich grad mit seinem leiblichen Wohl beschäftigt.

        Off Topic? Mitnichten, denn das Fazit heisst: Wenn die Top Chefs allesamt verkockst und vervögelt sind, dann muss einen nicht wundern, wenn unten öppis es bitzeli nid eso guet lauft.

        Weiss grad auch nix Gscheiteres, ich gebs auch auf. Bis auf bessere Blitze des Geistes.
        Herzlich.

        Gefällt mir

      • @thom ram
        Danke für den Hinweis. Wenn Chaukee das Fotti hier möchte, weiß er, wo er das im Froschteich finden und kopieren kann.
        Ich kann mehr oder weniger Streifen leider nicht beurteilen, denn d.J. ist hier der Vorhang so dicht mit dunklen Wolken zugezogen, dass man/frau/es Fliegerle nur brummen hört aber nicht sehen kann. Aber wenn mal Durchblick gewährt wird, werden hier neue Fliegengitter gezogen.
        Dafür habe ich aber öfter mal auf der Terrasse Fäden von „Spinnweben“ im Gesicht, die niemals nicht von Spinnen stammen können – bei allem Respekt vor ihren Baukünsten.

        Wenn ich hier auch sonst nix kann – Folgekommentare kann ich abonnieren.

        Grüßle zur Dir von Frieda

        Gefällt mir

      • Frieda

        Mach bestmögliche Fotos von den Dingern. Schick sie an das schweizerische Bundesamt für Umweltschutz. Schick sie an Universitäten. Frage, was dieser Himmelssegen wohl sein könne, du habest gehört, es gebe Verrückte, welche behaupten, das sei von Flugzeugen ausgebracht.
        Ich mache eine Ausnahme und verlinke etwas von unserm Blog. Es wird dich im Zusammenhang mit deiner Begegnung mit diesen lustigen Fäden interessieren:
        https://bumibahagia.com/2014/06/16/von-chemtrails-ratten-im-stuhlgang-scheint-dir-das-zu-verruckt-hor-hin-und-urteile-danach/

        Gefällt mir

    • Weisst du, liebe Frieda, wenn ich kurz nach 7 am Morgen bereits einen solchen Himmel sehe, weiss ich, dass da irgend jemand sehr fleissig war 😀 Insbesondere, wenn man berücksichtigt, dass die offizielle Version für die Auflösung von Kondensstreifen nach wie vor von wenigen Viertelstunden spricht. Da war ein Scheiss-Verkehr heute früh über unserer Hütte…. 😉
      Ich hab vor zwei Jahren mal einen ehemaligen Schulkollegen gefragt, der seit Jahren an offiziellen Wettervorhersage-Modellen programmiert, ob Kondensstreifen und allgemein Geoengineering denn mitgerechnet würden. Nee, würden sie nicht, und Geoengineering, was ist das? He, he, gute Nacht.

      Und wie thom bereits schrub, gehen Fotos in Kommentaren nicht, ich kann sie aber gerne im WP-Admin in deinen Kommentar einpflegen, wenn du mir die Fotos per Mail schickst.

      Apropos neu anmelden, ich vermute, dass dies mit Word-Press Aktualisierungen zusammenhängt, Security-Spielereien, wahrscheinlich. Auch in der Kommentarverwaltung sind nur noch eure Kommentare von heute ersichtlich, ich denke, die bauen da grad massiv um in Hintergrund.
      Herzlichst, der Chaukee

      Gefällt mir

      • Lieber Chaukee, musste schon grinsen, weil die Aussage von „wenigen Viertelstunden“ an die Schweizer Wettervorhersage erinnert, die schon vor 40 Jahren durchgegeben wurde – die lautete immer: ZIEMLICH sonnig…
        Ich denke mal, wir schauen in den gleichen Himmel, denn uns trennt von den Eidgenossen ja nur noch der Schlagbaum. Über uns treffen sich die Flieger aus Zürich, Basel, Stuttgart, Friedrichshafen und Memmingen, um Ihre Spuren zu hinterlassen.
        Und diese Spuren brauchen oft nicht mal ne Viertelstunde, um zu einem dichten Wolkenteppich zu mutieren.
        Naja, man muss ja auch nicht ständig in die Luft gucken. Morgen bleibt der Blick mal am Boden, denn unsere Kinder-Ferienprogramm schleppt Opa und Oma nach Wolfach in die Grube Clara zum Steine-Kloppen.
        Wie heißt es doch so schön: Wer sucht, der findet…

        Gefällt mir

Dein Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s