Das Ziel menschlicher Entwicklung ist nicht nur „Licht und Liebe“

Prüft alles, und das Gute behaltet!
An ihren Früchten werdet ihr sie erkennen.

Der Chaukee heute mal wieder spiritual. Ich hatte gestern Nacht keinen Schlaf und erhöhtes Bewusstsein dank Fieberzustand und nutzte die Gelegenheit, meine Verbindung mit dem Schöpfer-Ist zu üben. Wen es interessiert: meine grundlegende Vorgehensweise ist die, zuerst über innere Bedeutungsbilder wie Jesus-Lehren, Krishna-Weisheiten und den grossen Freund hinter den Kulissen allmählich diese Gedanken verblassen zu lassen und nur noch bewusst, in „Liebe“ zu sein. Beim zeitweiligen Gelingen dieser all-richtigen schönen Verbindung nutzte ich die Klarheit der Wahrnehmung und versuchte die Aspekte dieses eigentlich einzig wahren Seinszustandes zu ergründen, denn mir fiel auf, dass der Liebesaspekt bei weitem nicht alles daran war und ist. Worte sind Schall und Rauch, und es wird wahrscheinlich aus dem Stand heraus etwas schwierig sein, nachfolgende Begriffe in einen gemeinsamen Zustand zu verschmelzen… 😉
(Liste mit Sicherheit unvollständig)

  • Ewig
  • Wahrhaft
  • All-liebend
  • Freundschaftlich
  • Ernsthaft
  • All-weise

Hast du, lesendes Freundeswesen, den Zustand in diesem Leben schon erleben dürfen, magst du mir möglicherweise meine Wiedergabe hier bestätigen, ergänzen, oder beim nächsten kurzen Aufbruch zurück ins Raum-, Zeit-, und Formlose nachprüfen?

„Liebe ist alles“ ist streng genommen spirituelle Desinformation

Meine diese Erfahrung, dass unsere Herkunft und die Endstation und das Eigentliche, kurz: das Göttliche, mehr ist als einfach „Liebe“, bringt mich natürlich sofort wieder zu einem meiner Lieblingsthemen, dem New Age. Die Herkunft dieser neuen Religion, mit seinen Mantras, Ritualen, Glaubensbekenntnissen, Führern, Geldabschöpfern und vor allem Verwirrern darf jedem nach einer Stunde Recherche zu Alice Bailey, Helena Blavatsky, Logen/Mystery Babylon, okkultem Symbolismus und Satanismus bekannt sein. Wenn es ihm oder ihr dank einer gesunden Intuition nicht schon von alleine „kommt“ 😉
Dass es sich bei New Age um eine Religion handelt, dürfte der Kommentarbereich hierunten in den nächsten Jahren beispielhaft belegen, he, he.

Nein, New Age genügt mit seiner mantra-artig-unendlich wiederholten „Licht und Liebe“ und „Alles ist Liebe“-Drescherei auch einer der klassischen Definitionen von Desinformation. Etwas Teilwahrheit mit Auslassung kann ein fatales Weltbild ergeben. Beispiel: Die Gier der Banker ist Schuld an der ungerechten Ressourcenverteilung in der Welt? Nö, da gibt es mindestens zwei bis drei Ebenen darüber, wo die wirklich Macht und Niedertracht sitzt, wo „Geld“ als Machtmittel erst erfunden wurde und dirigiert wird (und nein: wenn dir bei dieser Thematik automatisch Antisemitismus hochkommt, hast du noch viel Recherche-Arbeit zur Deprogrammierung vor dir, 41 volle Stunden, mindestens). Von der Mitverantwortung mitschwimmender Menschen ganz zu Schweigen. Und so ist es spirituell eben auch mit der „Liebe ist Alles“-Aussage – simple Desinformation, da Auslassung.

Ganz nebenbei wird durch die ständige, häufig unpassende Wiederholung der Phrasen rein psychologisch die Bedeutsamkeit genommen. Zurück bleiben „Licht und Liebe“ als leere Schallwellen, Tintenrückstände, Bits und Bytes. Ganz im Sinne des Ideengebers.

Und wo doch schon das Wort „Liebe“ im westlichen Sprachgebrauch extrem polysem, also bedeutungsüberladen, ist. Sag dem vegetierenden TV-Konsumenten „Liebe“, und er, oder mindestens sie, werden Romantisches vor dem inneren Auge projizieren. „Liebe“ wird sogar „gemacht“, also mit Genitalaktionen verknüpft. Anstatt das präzise Wort Empathie zu verwenden, wird auch dafür „Liebe“ breitgezogen. Diese Unschärfe der Sprache gerade in diesem Bereich wird kaum Zufall sein.

Und noch randbemerkter, die Ergänzung von Liebe mit „Licht“ sehr fishy ist, weiss man um die gottähnliche Stellung Luzifers, des Lichtbringers, in der Glaubenswert der Bruderschaft.

In diesem Sinne: Seien wir mindestens wahrhaftig, emphatisch, freundschaftlich, ernsthaft und weise.

Herzlichst, der Chaukee

Advertisements

9 Gedanken zu „Das Ziel menschlicher Entwicklung ist nicht nur „Licht und Liebe“

  1. Danke für Deinen Fieberwahn….. 🙂

    Was nützt uns Licht und Liebe (vor allem auch noch Inhalt-und werte-verdreht),
    wenn wir in Unfreiheiten und Kollektivismus gradlinig reinschliddern,
    da wir unaufgeklärt nix wissen oder ahnen von der Doppelhaftigkeit der Okkupanten.
    Also von den sowohl Licht- als auch Dunkel-A-suren………….

    Also plädiere ich weiterhin für einen In-die-wie-Du-ELen Weg eines jeden Menschen,
    der sich diesen seinen Weg in Freiheit (vor allem der inneren!),
    ja und Liebe zu allem was ist, selbst bastelt.
    Dass es derzeit eine durchaus z ä h l b a r e Menschenanwesenheit auf dem Planeten gibt,
    die bereit ist, o.g. Weg zu basteln, ist evident.
    Macht aber nix.
    Es wird eben homöopathisch gearbeitet 🙂 (rhytmisieren!)
    Die wahre Elite sind eben immer nur die, die als Pioniere das Unbekannte durchforschen,
    klar braucht es dazu auch Licht, wieso auch nicht :), sonst wirds nix mit Erkenntnis.

    Kurz:
    wir brauchen nicht nur L&L, sondern auch I&F, dann könnte LLIF und mehr werden…….
    Ansonsten gäbs noch als Gesamtformel:
    Bewusstwerden zu BewusstSein bilden.
    Amen. 🙂

    Gefällt 1 Person

  2. Lasst uns nicht in New-Age-Gefilde abrutschen! LaVey gab zu, dass es satanisch ist. Gefühle können trügen und Gehirnforscher geben zu, dass ein leere Geist anfällig für Dämonen ist. Dämonen freuen sich über ein aufgeräumtes Haus, wie es Jesus Christus zeigte, oder? Das Joch Jesu Christi war leicht und wir brauchen keine Geistentleerungslehren wie Hoch- bzw. Yogalehren, die überall im Main Stream gepusht werden. Man kann nicht zwei Herren dienen. Man kann nur an einem Tisch mit Gott und Jesus Christus oder aber an einem Tisch mit den Teufeln sitzen. Jesus Christus ist die Wahrheit. Gott ist Liebe. Alles bekämpft die biblische Lehre! Ich wünsche Gottes Segen im heiligen Namen Jesus Christus! Halleluja!

    Gefällt mir

    • Lieber Detlef,
      Dass ein „leerer Geist“ anfällig für Dämonen ist, bedarf meines Erachtens der Präzisierung. Meines Wissens sind MK-Ultra Techniken mit starker vielgestalter Misshandlung des Opfers ein Mittel, die eigentliche Seele aus der körperlichen Bindung zu vertreiben, damit Dunkelwesen ansetzen können. Dahin dann den Begriff „leerer Geist“ zu setzen und auf meditative Vorgänge zu übertragen ist meines Erachtens intellektuell unlauter. Falls dies deine Argumentationskette wäre. Du magst mich aufklären.
      Ich persönlich habe die dialoghafte Kommunikationsform mit dem Schöpfer, das Beten, vor langer Zeit hinter mir gelassen, als ich erkannte, dass sie den Betenden vor Selbstverantwortung fernhält und häufig ein höchst infantiles Schöpferbild kultiviert. Verbundensein mit Gott, Dankbarkeit ausdrücken, in der Situation des Dämonenangriffs um Hilfe rufen, dieses sicher und ja.
      Du machst mich lachen, wenn du im gleichen Satz sagst, dass man nicht zwei Herren dienen kann, und dann mit Gott und Jesus am gleichen Tisch zu sitzen 😉
      Du sagst auch: „Jesus Christus ist die Wahrheit. Gott ist Liebe.“ Der in meinem Artikel geäusserten Erkenntnis nach ist das divide et impera, ganz Ähnlich, wie das New Age macht.
      Ich erkenne auch keine biblische Lehre. Wohl kann ich aus dem neuen Testament für mich eine Essenz des göttlichen Seins extrahieren, die mich schon immer bereichert hat. Die Bibel als Ganzes, die Integration (und Auslassung) und Entstehung ihrer einzelnen Bücher, die tausendfachen inneren Widersprüche, Abartigkeiten und, noch viel Schlimmer: die Heilslehren, die von den Kirchen hininterpretiert werden, lassen mir mit dem besten Willen keine „Biblische Lehre“ erkennbar sein. Ich hab das Ding gelesen. Ich war in meiner Kindheit zu intensivem Katholizismus gezwungen. Ich habe intensives, evangelistisches Sektierertum mitgelebt. Ich habe etwas Geschichte studiert und viel Naturwissenschaft aufgesogen. In diesem Leben wird man in mir keinen biblisch Gläubigen mehr hinkriegen. Auch und besonders einem Anhänger der Christus-Lehre empfehle ich das Studium der 41 Folgen Mystery Babylon von Bill Cooper, die ich im Artikel verlinkt habe. Vom römischen Kaiser zum Papst war es immer der Sonnengott der Logen, die die frühchritliche Agenda mit den Ideen Babylons durchtränkt hat – davon konnte sich auch die Reformation nicht ganz emanzipieren, weil sie die zu jender frühchristlichen Zeit entstandene Bibel mitnahm…
      Nee, nee, keine „Lehre“ der Welt konnte rein gehalten werden vor dem Einfluss des Menschen und der Asuras, es bleibt einzig, selber nach den Rosinen der Wahrheit in den Büchern, im Leben und tief im eigenen Inneren zu suchen.
      Lustig, dass wir uns auch mal nicht einig sind.
      Herzlichst, der Chaukee

      Gefällt mir

      • Chaukeedaar, ich meine es wirklich nicht böse und hoffe, dass es nicht arrogant wirkt. Wir sollten den Dialog aufrecht erhalten und Christen sollten anderen dienen. Dazu gehört auch das Zurechtweisen. Lasse dir nicht vom Gott dieser Welt die Sinne verwirren, wie es die Bibel zeigt! Der Freund dieser Welt ist der Feind Gottes. Wer die Welt und das, was in ihr ist, liebt, der hat die Liebe des Vaters nicht. Wer von der Welt ist, der kann nicht sehen was von Gott ist. Wie können Natürliche beurteilen? All das ist Teil der Bibel! Ebenso die von dir erwähnten Punkte, die ich zuvor zeigte. Gott ist Liebe. Jesus Christus ist die Wahrheit. Es steht in der Bibel. Der Glaube rettet und die Bibel konnte nie verbrannt oder verbannt werden und die Essenz ist wie angekündigt noch da! Halleluja! Seid nicht so kleingläubig, liebe Leute! Habt ihr nicht gelesen, dass die Weisheit der Welt nichts ist und weltliche Eloquenz etwas ist, vor dem man gewarnt sein sollte!

        Wir brauchen Jesus Christus und nicht irgendwelche weltlichen Prediger. Cooper zeigte gute Sachen aber seine Lehre war nicht biblisch und ließ einiges offen. Die Kirche ist natürlich satanisch und hat nichts mit der biblischen Lehre zu tun.

        Sie zeigen uns „Jayhova“, „Yeezuz“, die „Justice League“ des für Freimaurer so wichtigen „Gottes“ mit dem Anfangsbuchstaben „Z“ und nun Dinge wie „Magda macht`s schon“ oder so ähnlich auf RTL. Die ganze Agenda geht gegen die Bibel. Das sollte klar sein. Es ist alles satanisch und die machen es nicht aus Spaß. Die Bibel hat immer recht aber der Glaube rettet. Weil die Leute nicht einfach so rohen Satanismus anerkennen, so satanisch auch schon alles ist, rückt man New Age vor um de facto satanisches szusagen mit Zucker zu übersehen, damit es ein anderes Gewandt hat. Man kann nicht zwei Herren dienen und wer Erkenntnis hat und das erste Buch der Könige allein mit reinem Herzen las, der sollte äußerst alarmiert sein, wenn Jesus Christus mit den Götzen und Dämonen vereint werden soll, vor denen immer gewarnt wurde.

        LaVey gab zu, dass New Age satanisch ist und ich weiß nicht wie ich es noch präziser zeigen soll. Die Bilderbergerpresse pusht diese Sachen, ihre Sache, und das kann nicht die Antwort sein. Die Bibel zeigt es uns und wird daher überall bekämpft. Christen sind die meistverfolgten Menschen. Jesus Christus zeigte uns, dass Dämonen sich über ein aufgeräumtes Haus freuen. Ich habe keinen Link dazu aber Gehirnforscher geben zu, dass ein leerer Geist zu Dämonisierung führt. Wie soll es anders sein? Man geht zur U-Bahn-Station, starrt auf einen Bildschirm und sieht Werbung for Yoga. Allemöglichen Promis pushen Yoga. Ganz Hollywood. Auf jedem Imbissladenflyer ist etwas von New Age zu lesen, oder? Sogar einzelne Städte präsentieren Yogakurse in gewissen Einrichtungen. Wenn es die Pyramidenspitze pusht, dann kann es nicht gut sein. Jesus Christus zeigte es uns. Es ist alles heidnisch und es ist satanisch. Es ind Götzen und Besessenheitslehren. Es geht nicht logischer. Doch derjenige, der in uns ist, ist stärker als der, der in der Welt ist. Der Glaube rettet.

        HIer ist ein englischsprachiges Werk, in dem es u.a. darum geht! Manche Dinge sind zu simpel, dass sie die Intelektuellen dieser Welt nicht verstehen können, richtig? Bleibt bei der Bibel und seht das Gesamtbild!

        Ich wünsche Gottes Segen im heiligen Namen Jesus Christus! Halleluja!

        Gefällt mir

  3. So Vieles lässt sich nicht in Wort fassen.
    Ich sage gerne, dass alles aus Liebe bestehe, auch das, was wir hier als hässlich beurteilen. Wenn ich das sage, weiss ich jedoch, dass ich damit in die Falle des „Konkretisierens“ tappe. Es lässt sich eben weder gültig erfassen noch gültig ausdrücken, woraus Alles besteht, denn die Antwort: „Alles besteht aus Liebe“ ist eine dumme Antwort auf die dumme Frage: „Woraus ist Alles was Ist gemacht.?“
    Ok, ob dumm oder gescheit, das ist egal, jedenfalls kann so fragen nur, wer digital denkt.
    Was wie wo warum weshalb woraus worin wie ist / besteht / wirkt / webt, das kann nicht gedacht und nicht ausgesprochen werden. Erlebt werden kann es! Wer es erlebt, ringt nach Worten.

    Jemandem Licht und Liebe wünschen, das ist eine schöne Sache, gültig für uns, die wir das Polare erleben.
    Meinen, wir sollen wollen müssen „wieder Licht und Liebe“ SEIN, unser Weg führe dort hin, ist töricht.
    Es lässt sich nicht in Wort giessen, „wohin“ unsere Sehnsucht zeigt.
    Bah, ich könnte noch lange weiterschreiben so Senf. Worte, Worte, Worte.

    Jedenfalls beeindruckt mich, dass du, Chaukee, bei Schlaflosigkeit und Fieber Uebung wie beschrieben machst. Ich schätze, deine geistigen Begleiter schauen mit Wohlgefallen zu – und reichen dir wohl dann und wann eine führende Hand.

    Love. Ram

    Gefällt 1 Person

  4. Danke liebe Freunde für die Bereicherungen eurer Kommentare!

    Was mich im Nachgang der In-Text-Setzung beschäftigt, ist die Frage, warum Humor, Witz, Lachen, Freude nicht Teil meines Analyseresultates war? Vielleicht erkenne ich im tiefen Bewusstseinszustand „nur“ meine eigene Seele, und nicht die des Ursprungs? Ist tatsächlich nur ein BewusstSein, oder existiert das Individuum wirklich? Wenn ich sehe, welche Kreise die Einheit der All-Seele propagieren, tendiere ich schon stark darauf, dass die Seele auch vorher und nachher individuell ist 😉

    Fragen über Fragen – mal im Innern suchen gehen…

    Gehabt euch wohl, der Chaukee

    Gefällt mir

    • Chauky,Du schreibst;
      ***Wenn ich sehe, welche Kreise die Einheit der All-Seele propagieren, tendiere ich schon stark darauf, dass die Seele auch vorher und nachher individuell ist 😉***
      Na, dann hat das Propagieren ja Erfolg gezeigt. Die Einen glauben dran und die Anderen bleiben auch im Dualismus… *grins*
      *
      Zu nächtlicher Stunde soviel vom Norden Deutschlands:
      🙂
      Wenn ich mir das schöne Wort mal vornehme,
      könnte es ja auch was aussagen:
      IN DIVI DUELL
      oder wie oben schon angedeutet:
      IN DI(E) WIE DU EL
      Das nur mal zum Wortklangspielen.

      Ansonsten bin ich der Ansicht, dass wir „natürlich“ erst mal nicht so arg individuell daher kommen und dass das unsere jeweilige sukzessive Eigenarbeit/Leistung der Selbst-Erstellung, der Schaffung des eigenen Sternes, nur sein kann.
      Sozusagen die Metamorphose vom Geschöpf zum Schöpfer.
      Ein Ein- resp. Umstülpungsvorgang.
      Damit meine ich die autonome Existenz der Beweglichkeit im weitesten Sinne (MerKaBa als Stichwort).
      Vielleicht ein ähnlicher Prozess wie das mit der Liebe einer vermutlich ist, nämlich:
      wir Menschen kommen aus der Liebe (im Sinne eines Mediums oder einer Dimension), tauchen ein in eine Existenzebene, die uns erschwert „Liebe“ erkennen läßt und in Folge schaffen (schöpfen) wir das, was uns fehlt und somit setzt sich der Schöpfungsprozess fort, sehr vereinfacht ausgedrückt.

      Das heißt, wir lernen das Handwerk des Liebens (des Individualisierens)
      indem wir es erinnernd in die Praxis bringen.

      Konnte ich mich verständlich machen?
      Nächtlicher Herzgruß
      vom
      Freu-lein P.v.H. 🙂

      Gefällt mir

Dein Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s