Politisches Geständnis eines Verschwörungstheoretikers

Eins vorweg: Ja, mich kann man gerne Verschwörungstheoretiker nennen. Ich bin stolz drauf. Wer mit dem heutigen Wissen über Geopolitik nicht über Verschwörungen theoretisiert, der schläft.

Ich finde, Einwanderer müssen Anstand, Dankbarkeit und Respekt für vor Ort Geborene mitbringen – das macht mich zu einem Nationalisten.
Ich finde, jeder Mensch sollte dort leben können, wo er will – das macht mich zu einem Globalisten.
Ich finde, kriminelle Einwanderer sollten kein Bleiberecht haben – das macht mich zu einem Nazi.
Ich finde, staatlicher Zwang sollte auf Zustimmung des Menschen angewiesen sein und jede Gruppe sollte ihre eigene Organisationsform bestimmen können – das macht mich zu einem Libertären.
Ich finde, nicht alle Religionen sind auf gleicher ethisch-moralischer Ebene – dies macht mich zu einem Hetzer.
Ich finde, die Grösse und Macht von Firmen sollte auf regionale Grösse eingeschränkt werden – das macht mich zu einem Kommunisten.
Ich finde, individuelle Selbstverantwortung sollte die zentrale Leitschnur für wirtschaftliches und gesellschaftliches Verhalten sein – dies macht mich zu einem Neoliberalen.
Ich finde, Waffenexporte gehören verboten – dies macht mich zu einem Friedensaktivisten.
Ich finde, es gibt nicht nur ein Recht, sondern eine Pflicht zur Selbstverteidigung – dies macht mich zu einem reaktionären Militaristen.
Ich finde, kulturelle Annäherung braucht Zeit und Mass – das macht mich zu einem Rechten.
Ich finde, die Gesellschaft sollte die Schwächeren mittragen können – das macht mich zu einem Linken.
Ich finde, das Zinssystem sollte verboten, das Geldsystem demokratisch reformiert und private Geldschöpfung in die Hände der Gesellschaft übergeben werden – dies macht mich zu einem weltfremden Spinner.
Ich finde, alle Menschen und Organisationen sollten für übermässigen Ressourcen-Verbrauch und Umweltzerstörung zur Rechenschaft gezogen werden- dies macht mich zu einem Klimahysteriker.
Ich finde, Israel ist zu einem unlegitimierten, faschistoiden, rassistischen Apartheidsstaat geworden – dies macht mich zu einem Antisemiten.
Ich finde, Macht sollte vom Kleinen zum Grossen abnehmen, vom Individuum, zur Familie, zur Gemeinde, und nach der Region bereits gegen Null tendieren – dies macht mich zu einem Wertkonservativen.
Ich finde, Menschen sollten so naturnah leben, dass sie sich weitgehend autark versorgen können – dies macht mich zu einem rückwärtsgewandten Träumer.
Ich finde, der Nationalsozialismus und der Stalinismus waren die grössten Verbrechen der Menscheitsgeschichte – dies macht mich zu einem Systemling.
Ich finde, dass die politischen USA ein aggressives Imperium sind – dies macht mich zu einem Daniele Ganser-Jünger.
Ich bin überzeugt, dass die Menscheit durch eine jahrtausendealte Verschwörung der Mysterientradition unter eine Weltherrschaft unterjocht werden soll – dies macht mich zu einem gefährlichen Verschwörungstheoretiker.
Ich finde, ohne seelisch-spirituelle Bewusstwerdung wird die Menschheit die Wende nicht hinkriegen – dies macht mich zu einem esoterisch Verblendeten.
Ich finde, dass die Russische Föderation durch die Annahme des Sezessionswunsches der Krim viel Leid verhindert hat – das macht mich zu einem Putinversteher.
Ich finde, für jeden Scheiss gibt es eine Schublade, die die Anstrengung des Denkens und des Diskurses verhindern hilft.

So bleibt die Menschheitsfamilie stehen.

Nachdenklich, der Chaukee

PS: Wer Widersprüche findet, darf sie gerne diskutieren 😉

Advertisements

22 Gedanken zu „Politisches Geständnis eines Verschwörungstheoretikers

    • Nun, das trifft es sehr gut. Auch den Krieg gegen sich selber. Wer räumt schon gerne ein, dass er selber auch ein gefallener Engel sein könnte. Aber ohne Selbsterkenntnis keine Erlösung. Danke fürs Vorbeischauen, geschätzter Schauender!

      Gefällt 1 Person

  1. Warum hatte ich denn den Eindruck, dass du etwas außergewöhnliches bist, wenn du in so viele Schubladen passt? – Oder ist es gerade das, weil zu viele von uns mit zu wenigen Schubladen zufrieden sind?

    Gefällt mir

    • Das tönt schön, danke! Du hattest wohl diesen Eindruck, weil du es überhaupt verstanden hast, was da hinter jedem Punkt sich für eine Diskussion auftäte 😉
      Wahrscheinlich ist das Aussergewöhnliche in jedem zu finden, sobald nicht mehr im „Zombiezustand“. Die Schöpfung liebt das Ausprobieren, nicht die Uniformität.

      Gefällt mir

  2. Ich FINDE
    vor lauter Begeisterung über dieses Wort zum Sonntag am Freitag gar keine Schublade mehr, wo ich mich verstecken soll! Du scheinst ja ein ganz schlimmer Finger zu sein!?
    Ich FINDE
    dass die seelisch-spirituelle Bewusstwerdung auch erlauben sollte, sich ganz einfach auf sein Bauchgefühl zu verlassen und dazu noch aus der Ego-Schublade eine große Portion Selbstvertrauen.
    Lieben Gruß zu Dir und ein großes Dankeschön.

    Gefällt mir

    • Ich danke zurück, meine Liebe! Versteck dich nicht, DEINE Intuition ist mir auch schon wiederholt zur verlässlichen Bestätigung geworden 😀
      Dir ein wunderschönes Wochenende und einen Gruss quer übern Bodensee!

      Gefällt mir

      • Ich habe mal irgendwann, irgendwo, mal irgendwas gelesen, dass Du im Schwarzwald wohnst. Ich habe Dich zwischen Villingen und Königsfeld vermutet. Ich wohne an der Donau zwischen Donaueschingen und Sigmaringen, bin in 10 Minuten auf dem Witthoh. Von da oben habe ich alles im Blick.
        Naja… fast alles, denn d.J. verstecken sich die Alpenkette samt Bodensee vorwiegend im Nebel.

        Gefällt mir

      • Seht gut geschätzt – wohne 10 Minuten von Villingen entfernt.

        Wenn Du magst, wandern war mal zusammen. Meine e-Mail-Adresse hierfür findest Du auf meiner Homepage – einfach mein Profilbild oder meinen Namen anklicken.

        Grüßles

        Gefällt mir

      • Das würde ich gern lieber Andreas, momentan lässt meine Gesundheit dies leider nicht zu. Ich kämpfe seit Jahren gegen eine Fehldiagnose und da bekanntlich die eine Krähe der anderen kein Auge aushackt, wird mir die benötigte Hilfe bewusst versagt.
        Aber ich gebe nicht auf – jetzt erst Recht.
        Sobald es mir besser geht, melde ich mich bei Dir.

        Gefällt mir

      • Hallo Frieda

        Hab gesehen, dass Du Deinen „Krähenkämpfen“ einen ganzen Blog gewidmet hast: https://barmer-terror.blogspot.com

        ! Dir eine gute Besserung !

        Lieber Chaukee

        Ich finde, dass Heuchelei und Desinfos angesprochen werden sollten, um die Wahrheit zu unterstützen – das macht mich zu einem Meckerer.

        Ich finde, dass alles seinen Grund und damit seine Berechtigung hat – das macht mich zu einem Menschen, der vieles einfach stehen lassen kann.

        Gefällt mir

      • Danke lieber Andreas und ich habe gesehen, dass Du dort wohnst, wo ich zu einer Zeit schon eng mit BM Anton Bruder zusammen gearbeitet habe, als Du wahrscheinlich noch in der Ausbildung warst. Irgendwie habe ich Dich mit Albert Schweitzer in Verbindung gebracht und deshalb in Königsfeld vermutet. Kopfkino kann manchmal nützlich sein. Ich kenne die Gegend wie meine Westentasche, da wir damals für die Gemeinden Flächennutzungs- und Grünordnungspläne erstellt haben.
        Grüssle zu Dir und auch an die Neckartäle Waldhexen

        Gefällt mir

      • Pssst… könnte schon wieder eine Verschwörungstheorie sein, aber ein Beinamputierter Mörder war es nicht, denn der Mörder ist immer noch der Gärtner – oder auch nicht oder wohl oder doch!?

        Gefällt mir

      • BM
        Brandmeister?
        Bundesminister?
        Bürgermeister?

        Die Neckartäle Waldhexen kann ich vielleicht durch meine Bäckersfrau grüßen, die eine Fasnetsbegeisterte ist.

        Gefällt mir

      • Dieser Verschwörungstheorie, dass Du nicht mit einem beinamputierten Mörder zusammengearbeitet hast, vertraue ich, auch wenn ich dies nicht nachrecherchiert habe 😉

        Ein-, zweimal im Jahr arbeite ich tatsächlich mit M – allerdings dann immer nur 3 Tage.

        Gefällt mir

Dein Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s