Israel: Zionismus ist Kolonialismus. Interview mit Michel Warschawski, israelischer Friedensaktivist

Interview mit einem starker Mann, der tiefe Einblicke in die israelisch-palästinensische Situation schenkt. 

Prüft alles, und das Gute behaltet! 
An ihren Früchten werdet ihr sie erkennen.

Quelle: inforsperber.ch:

Michel Warschawski, israelischer Friedensaktivist

Michel Warschawski, israelischer Friedensaktivist

Israel: eine Villa im Dschungel

Israel kritisieren? Das ist ein Muss, findet der israelische Journalist Michel Warschawski – und zwar im Interesse seiner Enkel.

Um 8 Uhr morgens treffen wir in einem Jerusalemer Café den antizionistischen israelischen Friedensaktivisten Michel Warschawski. Er hat das so gewollt. Und als der Siebzigjährige erscheint, hatte er zu Hause schon etliche Enkel geweckt, mit Frühstück versorgt und in die Schule gebracht. Warschawski ist in Strassburg als Sohn des dortigen Oberrabiners geboren, ging mit 16 nach Israel, studierte Talmud, entwickelte sich politisch zum Linksradikalen, gründete das Alternative Information Center und arbeitet als Journalist. Das folgende Gespräch fand auf Französisch statt. Martin Heule und ich fragten Warschawski an jenem 7. Mai 2019 zuerst, wie er die letzten Tage – die Raketen auf Israel und die Bomben auf Gaza – erlebt habe?

Warschawski: Ohne grosse Überraschungen. Israel hat die Übereinkommen mit der Hamas nicht respektiert. Früher oder später musste eine Reaktion erfolgen.

Welche Übereinkünfte meinen Sie?

Abkommen über die Belieferung des Gazastreifens mit Lebensmitteln und Baumaterialien. Israel argumentiert vor allem damit, das Baumaterial diene zum Bau von Schutzräumen, Bunkern, unterirdischen Tunnels. Als weiteres Druckmittel hat Israel vor kurzem die Ausdehnung der Fischereizone von Gaza reduziert. Vor allem die Armen in Gaza leben aber vom Fischen. Israel erhebt auch die chancenlose Forderung nach einem Ende der friedlichen Demonstrationen, die es jeden Freitag an der Grenze zwischen Gaza und Israel gibt.

Was diese israelische Regierung verrückt macht: Die Widerstandkraft einer Bevölkerung von ungefähr zwei Millionen Menschen, eingesperrt in einen winzigen Ort, in einer katastrophalen wirtschaftlichen Lage. Benjamin Netanyahu will, dass sie die Arme heben und sagen: Wir ergeben uns. Doch es gibt keine Chance, dass das geschieht, keine!

Sie sagen: An der Grenze demonstriert das Volk. In den Zeitungen bei uns liest man oft, diese Leute seien von der Hamas manipuliert.

Das sind Zehntausende von Männern, Frauen, Kindern, Greisen, die da zur Demo kommen. Es gibt eine Symbiose zwischen der Bevölkerung und Hamas. Hamas wird als legitime Führung betrachtet und hat eine Mehrheit, auch in Cisjordanien. Nachdem sie die Wahlen gewonnen hatten, überliessen sie in grosser politischer Klugheit die grosse Politik Mahmud Abbas und kümmerten sich um das Lokale. Die Hamas hat manchmal sehr autoritäre Verhaltensweisen – wie die Fatah übrigens auch – und wird deswegen von der Bevölkerung kritisiert. Grundsätzlich aber gilt: Hamas ist keine terroristische Diktatur, sondern eine Bewegung, die eine Massenbasis und Unterstützung im Volk hat.

Die Palästinenser hatten verlangt, dass internationale Beobachter präsent seien, und diese haben die Wahlen als sehr gut bezeichnet.

Welches ist die Beziehung zwischen der israelischen Regierungen und der Hamas?

Für diese Regierung, die nun seit 13 Jahren regiert, ist der Feind Nummer eins nicht die Hamas, sondern die palästinensische Nationalbewegung im Allgemeinen und Mahmud Abbas. Ein palästinensischer Staat in Cisjordanien und Gaza ist die international anerkannte Lösung, die verhindert werden soll. Daher ist das Hauptproblem Mahmud Abbas und seine Legitimität, und nicht die Hamas. Ich sage nicht, dass Hamas von Israel manipuliert ist, selbst wenn Hamas am Anfang eine israelische Konstruktion war, zu Rabins Zeiten, in der Hoffnung eine Organisationen zu schaffen, welche die PLO schwächen und das Volk entpolitisieren könnte.

Wenn ich richtig verstanden habe, lässt die israelische Regierung Hamas agieren, um zu verhindern, dass sie mit Abbas zu einer Lösung kommen muss, die sie zwingen würde, Gebiete für einen Palästinensischen Staat abtreten zu müssen?

Ja, das ist das Spiel. Und dahinter steckt noch eine andere, sehr israelische Formel: Wenn der palästinensische Partner zu stark ist, ist nicht der Moment zum Verhandeln. Und wenn er zu schwach ist: Warum verhandeln? Verhandeln ist in jedem konkreten Moment inopportun.

Es gibt ja auch noch Marwan Barghuti. Er wäre ein idealer Leader Palästinas. Ihn lässt man im Gefängnis.

Die Israelis sind schlechte Kartenspieler. Sie haben einen Trumpf, Barghuti, und sie behalten ihn, behalten ihn, behalten ihn – bis er nichts mehr wert ist, weil eine neue palästinensische Generation ihn nicht mehr kennen wird.

Wie wird die nächste Regierung aussehen? Welche Basis in der Bevölkerung wird sie haben?

Erste Feststellung: Die Rechte hat in der Bevölkerung Israels eine Mehrheit. Die extreme Rechte, Netanyahu und seine Koalition, wird für lange Zeit regieren.

Zweite Feststellung: Die institutionelle Linke ist zusammengebrochen. Was Netanyahu bedroht, sind nicht Wahlen, sondern seine Korruptionsaffären. Daher will er die Justiz verändern und nach französischem Vorbild gesetzlich verbieten, einen amtierenden Präsidenten vor Gericht zu stellen.

Der Rechtsrutsch ist relativ. Seit den 80er Jahren, seit dem Libanonkrieg, sind in Israel Gesellschaft und Wählerschaft in zwei Hälften geteilt. Das ist stabil bis heute: eine harte Hälfte, die heute das Lager von Netanyahu unterstützt und eine gemässigte Hälfte, die ich «Tel Aviv» nenne, weil sie sich dort konzentriert. Bis ins Jahr 2000 war die grössere Hälfte links, die kleinere rechts. Im Jahre 2000 gab es dieses Abgleiten. Das ist aber kein radikaler Umschwung. Es bleibt dabei: 40 bis 45 Prozent der Wählerschaft sind nicht für Netanyahu, sie wollen die Besetzung beenden und verabscheuen die Siedler.

Aber es gibt zwischen diesen beiden Hälften eine ganz, ganz grosse Asymmetrie: Die rechte Hälfte hat Werte, Ziele, eine Strategie und spürt Dringlichkeit. Die linke Hälfte ist im Konsum-Modus und verspürt keinerlei Dringlichkeit. Die Freunde meines Sohnes, die typisch «Tel Aviv» sind, haben für das Wochenende der letzten Wahl einen Billigflug nach Zypern oder Kreta gebucht. Ich sagte: Und die Wahlen? Ihr fahrt doch nicht weg, ohne zu wählen? Ah bah, sagten sie, macht nichts. Diese Haltung finden Sie nicht auf der rechten Seite. Rechts gibt es eine echte Mobilisierung, eine kämpferische Haltung.

Kommt hinzu: Die dissidenten Stimmen in Israel sind marginalisiert. Die Brutalität des Diskurses, oft sogar schon die Stimme der Politiker lassen die Leute erstarren. Das erinnert mich an Mussolini. Das erklärt das Schweigen und die Auswanderung. Es gibt hierzulande keine Zensur, höchstens die Zensur durch Einschüchterung, die Delegitimierung der kritischen Stimmen. Wenn man Fernsehen und Radio verfolgt oder die grossen Zeitungen liest, mal abgesehen vom Klopapier Netanyahus, so gibt es abweichende Meinungen, aber sie sind unter dem Bleideckel des herrschenden faschistischen Diskurses…
Weiterlesen auf infosperber.ch!

Gefunden auf bumibahagia.com

Kommentar:
„Aber im kollektiven Unterbewussten sitzt ein Gefühl, dass es böse enden wird“
Dieses Gefühl für Israel und daraus folgend für den Planeten habe ich auch. Das Problem ist, dass dieses Gefühl von messianischen Endzeitgläubigen, Talmudisten und Kabbalisten mit Genuss zelebriert wird. Ordo ab Chao, die Herrschaft der Dunklen nach der grossen Zerstörung. Das Judentum als Kultur hätte eine sehr grosse Verantwortung, das babylonisch-satanische Erbe in seinem Inneren zu benennen und aufzulösen. Der inhärente Rassismus der Idee eines „Auserwählten Volkes“ lähmt es diesbezüglich und nimmt uns alle mit in Geiselhaft.

Update: Sehr klare Worte auch von Herrn Pohlmann

Werbeanzeigen

Leuchtfeuer / Die Macher / Die App des Marius Krüger / „App“-Geordneter statt Abgeordneter…!

Dem Feuerwerk an Einleitung von Freund Thom für ein Feuerwerk an Menschlichkeit für Leuchtfeuer Marius brauch ich nichts hinzuzufügen: Viel Spass!

Prüft alles, und das Gute behaltet! 
An ihren Früchten werdet ihr sie erkennen.

bumi bahagia / Glückliche Erde

Wo nur soll ich anfangen? Lieber Leser, am Besten ist es, du liesest meinen Senf gar nicht, sondern, gehst einfach selber ins Video, zack, jetzt.

Ursprünglichen Post anzeigen 565 weitere Wörter

Zecharia Sitchin & Jordan Maxwell: Freimaurer, Logenbrüder, Lügner für die NWO

Prüft alles, und das Gute behaltet!
An ihren Früchten werdet ihr sie erkennen.

Aktuell zum Anlass, da Lars Fischinger auf NuoViso Desinformation zum Thema Sitchin betreibt und behauptet, Sitchin wäre kein Freimaurer, stelle ich dieses Video als Beweis des Gegenteils bereit: Wer Mystery Babylon von Bill Cooper kennt, erkennt die Logenzugehörigkeit der beiden schon während des gesamten Gespräches, bei 37:48 folgt dann der eindeutige Freimaurer-Handschlag. Jordan Maxwell selber ist als Hochgrad-Freimaurer bekannt, z.B. als Mitautor von „That Old-Time Religion“.

Der Beitrag auf NuoViso: https://www.youtube.com/watch?v=FRbOemw745s
Weitere Infos hier: https://wachetauf.wordpress.com/2012/11/27/zecharia-sitchin-lugner-fur-die-illuminaten/

Man kann sich fragen, wo der Zusammenhang ist, wenn NuoViso bei den News ein Pyramidensymbol mit Auge kurz einblendet:

Oder hier ein weiteres Einauge:

Herzlichst, Euer Chaukee

Bill Cooper – Mystery Babylon – Teil 3: Osiris und Isis (1. Teil)

Prüft alles, und das Gute behaltet!
An ihren Früchten werdet ihr sie erkennen.

In diesem Teil 3 fährt Bill Cooper mit der Lektüre aus „Freemasonry of the Ancient Egyptians“, Manly P. Hall, 1937, fort. Darin wird in den Worten dieses Hochgradfreimaurers die altägyptische Legende um Isis und Osiris ausgerollt, die zu einem Kernthema der Mysterienreligion gehört: Das „Verlorene Wort“ der Freimaurerei, der verlorene Phallus des Osiris, der Obelisk, die erschaffende Kraft, doch eigentlich bedeutend: der Intellekt, mit dem sich der Mensch zum Gott erheben soll. Denn wer den verworrenen Worten von Manly P. Hall bis am Ende folgt, wird durch die Analyse Bill Coopers belohnt: Altägyptische Legenden, freimaurerische Riten, moderne Propaganda, alles funktioniert nach der Manipulationsmethode der Äusseren und Inneren Bedeutung (exoterisch und esoterisch). Gerade heute, wo diese verborgene Hand alle grossen Staaten, Religionen, Philosophien und vor allem die Gedanken der Menschen beherrscht, funktioniert die Steuerung immer über einen äusseren Schein, der die eigentliche Bedeutung überdeckt.

Wer Mystery Babylon kennt, die jahrtausendealte, geheime Religion der „Eliten“, erkennt ihre verborgenen Muster, Methoden, Riten, ihre Agenda und Endziel der Weltherrschaft (NWO). In 43 Episoden dieser Radiosendung legt Bill Cooper die geheimen Strukturen bloß mit Hilfe von Originalquellen der Mysterientradition und eines platzierten Maulwurfs in einer Freimaurerloge, der es unentdeckt bis zum 32. Grad geschafft hat. Lernt die wahre Bedeutung von „Illuminati“ kennen, jenseits von inszenierter, oberflächlicher Pop-„Aufklärung“. Was verbindet Freimaurer, Rosenkreuzer, Tempelritter, Malteserorden, Prieure de Sion, Thule-Gesellschaft, Skull & Bones, Mormonen, Moslembrüder, Pharaonen, Pharisäer und Illuminaten miteinander, über Jahrtausende?

Wichtig: Nehmt diese rote Pille erst, wenn ihr euch bereit dazu fühlt. Hört auf Euer Herz, auf Eure Intuition. Wer nicht gefestigt ist an seinem Platz in der Schöpfung, geht Gefahr, durch die dunklen, okkulten Informationen in dieser Serie heruntergezogen zu werden.

Weitere Episoden:
Einführung: Die Morgendämmerung der Menschheit: https://youtu.be/q2a5Ll8xCFI
Teil 1: Die Sonne Gottes: https://youtu.be/koGbgYATjPc
Teil 2: Altertümer: https://youtu.be/gsrC86-VYso
Teil 3: Osiris und Isis: https://youtu.be/ilsNWxTTi9M
Fortsetzung folgt…

Danke Bill Cooper für dein Wirken. Danke viefag, Assasseen und noicon für das deutsche Transcript.

Bitte nutzt die Möglichkeiten eines einigermassen noch freien Internets und lädt alle 43 Folgen als mp3 herunter von https://archive.org/details/WilliamCooperMysteryBabylonEdited

Die deutsche Transkription kann heruntergeladen werden von
https://viefag.wordpress.com/2012/05/07/bill-coopers-mystery-babylon-pdf-download-deutsch/

Sei du der Wandel, den du willst in der Welt.

Herzlichst,
Euer Chaukeedaar

#mysterybabylon

Bill Cooper – Mystery Babylon – Teil 2: Altertümer

Prüft alles, und das Gute behaltet!
An ihren Früchten werdet ihr sie erkennen.

In diesem Teil 2 liest Bill Cooper Texte aus zwei Büchern von Hochgradfreimaurern vor:
„That Old-Time Religion“, Jordan Maxwell, Paul Tice and Alan Snow
„Freemasonry of the Ancient Egyptians“, Manly P. Hall, 1937
Es wird daraus klar, dass sich Freimaurer heute als Nachfahren der Ägyptischen Mystiker sehen, die wiederum ihre okkulte Tradition aus dem alten Babylon geerbt haben. Und wie sie heute selber noch an Magie, ausserkörperliche Reisen, Levitation, Hellsehen, und andere übersinnliche Fähigkeiten glauben (und zu beherrschen behaupten). An Bill Coopers wiederholter Vorhersage, dass die kommende Neue Weltordnung eine Kommunistische sein wird, erkennt man allerdings gut das Alter dieser Ausstrahlung – ist heute klar eine neoliberale, konzerngeprägte alternative Neue Weltordnung am enstehen. Seine gut erkennbare, christlich motivierte Empörung über die Behauptung der Logenbrüder, das Christentum sei eine verdrehte Perversion des eigentlichen Mysterienglaubens, wird in kommenden Folgen übrigens der Erkenntnis weichen, dass die frühe Römische Kirche (und damit auch die Bibel) ganz wesentlich von der Assimilierung des alten Sonnen-Kultes in die neue Heilslehre geprägt war.

Wer Mystery Babylon kennt, die jahrtausendealte, geheime Religion der „Eliten“, erkennt ihre verborgenen Muster, Methoden, Riten, ihre Agenda und Endziel der Weltherrschaft (NWO). In 43 Episoden dieser Radiosendung legt Bill Cooper die geheimen Strukturen bloß mit Hilfe von Originalquellen der Mysterientradition und eines platzierten Maulwurfs in einer Freimaurerloge, der es unentdeckt bis zum 32. Grad geschafft hat. Lernt die wahre Bedeutung von „Illuminati“ kennen, jenseits von inszenierter, oberflächlicher Pop-„Aufklärung“. Was verbindet Freimaurer, Rosenkreuzer, Tempelritter, Malteserorden, Prieure de Sion, Thule-Gesellschaft, Skull & Bones, Mormonen, Moslembrüder, Pharaonen, Pharisäer und Illuminaten miteinander, über Jahrtausende?

Wichtig: Nehmt diese rote Pille erst, wenn ihr euch bereit dazu fühlt. Hört auf Euer Herz, auf Eure Intuition. Wer nicht gefestigt ist an seinem Platz in der Schöpfung, geht Gefahr, durch die dunklen, okkulten Informationen in dieser Serie heruntergezogen zu werden.

Weitere Episoden:
Einführung: Die Morgendämmerung der Menschheit: https://youtu.be/q2a5Ll8xCFI
Teil 1: Die Sonne Gottes: https://youtu.be/koGbgYATjPc
Teil 2: Altertümer: https://youtu.be/gsrC86-VYso
Fortsetzung folgt…

Danke Bill Cooper für dein Wirken. Danke viefag, Assasseen und noicon für das deutsche Transcript.

Bitte nutzt die Möglichkeiten eines einigermassen noch freien Internets und lädt alle 43 Folgen als mp3 herunter von https://archive.org/details/WilliamCooperMysteryBabylonEdited

Die deutsche Transkription kann heruntergeladen werden von
https://viefag.wordpress.com/2012/05/07/bill-coopers-mystery-babylon-pdf-download-deutsch/

Sei du der Wandel, den du willst in der Welt.

Herzlichst,
Euer Chaukeedaar

#mysterybabylon

Russischer Intellekt II: Olga Nikolajewna Tschetwerikowa: Die unsichtbare Macht. Die Welt wird von einer okkulten Elite gelenkt

Die Dame hat extrem tiefen Durchblick, gerade in den okkulten Ursprung der ganzen Misere. Meine Leseempfehlung.

bumi bahagia / Glückliche Erde

(LH) Wie es so schön heißt: „aus aktuellem Anlaß“ habe ich ein paar Thesen aus einem Auftritt der Moskauer Professorin Olga Tschetwerikowa anläßlich ihrer Buchpräsentation übersetzt.
© für die leicht gekürzte inhaltliche Übersetzung aus dem Russischen by Luckyhans Hervorhebungen und Anmerkungen von mir. 28.02./3.3.2019
—————————————————————————————————–

Die unsichtbare Macht. Die Welt wird von einer okkulten Elite gelenkt

09. Februar 2019

Die Dozentin der Moskauer Hochschule für Internationale Beziehungen Olga Nikolajewna Tschetwerikowa spricht kurz im Rahmen ihrer Buchpräsentation „Trans­humanismus in der russischen Bildung“ und beantwortet Fragen der Zuhörer.

um1Buchpräsentation „Transhumanismus in der russischen Bildung“

Die Projekte „digitale Wirtschaft“ und „digitale Schule“ werden von Leuten mit einem veränderten Bewußtseinszustand umgesetzt.
Die heutige Gesellschaft wird nach dem Modell einer totalitären okkulten Sekte gelenkt. Die Menschen werden als Objekt der Verwaltung angesehen. Dasselbe geschieht identisch im Weltmaßstab. Daher ist heute eine reale Einschätzung durch offizielle Stellen nicht möglich.

Was ist mit Chabad?…

Ursprünglichen Post anzeigen 2.129 weitere Wörter