„Elite“ gegen „Verschwörungstheoretiker“: Die Wahrheit ist im Aufwind

Oder: Die Kabale in Vollhysterie

Prüft alles, und das Gute behaltet!
An ihren Früchten werdet ihr sie erkennen.

Ich gebe zu, der Chaukeedaar ist glückselig beschwipst. Das liegt sicher auch am Daniele Ganser-Vortrag in Zürich letzte Woche: Der Vortragende in polemischer Höchstform, das Publikum von Anfang an begeistert dabei, jeden Seitenhieb und jede Fussnote quittierend – es macht Freude, einmal nicht der einzige „Spinner“ weit und breit zu sein 😉 Und ein persönlicher „Superstar Daniele“ nach dem Anlass, der sich viel Zeit nimmt für die Fragen und Wünsche der Aufwachenden und viel Persönliches preisgibt. Da gehören die zwei Mainstream-Journalisten im hinteren Teil des Saales einfach schon dazu, die bestimmt demnächst wieder etwas Beissendes à la „Verschwörungs-Esoteriker“ unter die guten Schafe bringen wollen und werden.

Nein, richtig glücklich macht mich der Umstand, dass wir als Wahrheitsbewegung in der Mitte der Gesellschaft ankommen – das hätte ich nie gedacht. So habe ich gerade meine Schweizer Abstimmungsunterlagen vor mir, mit denen ich am 7. Juni für Vollgeld abstimmen kann! Vollgeld! Vor 7 Jahren hab ich noch verstört YouTube Videos reingezogen, die von privater Geldschöpfung schwabulierten, und jetzt haben wir Schweizer also bereits die historisch einmalige Chance, dem blutsaugenden Zins- und Giralgeld-System den Boden unter den Füssen wegzuziehen. Gut – so einfach ist die Sache dann doch nicht: Das eine Übel würde mit dem anderen Übel der zentralistischen Kontrolle ersetzt – eigentlich nicht das Endziel einer selbstverantwortlichen, freien Menschheit. Allerdings wird kaum jemand an einen Abstimmungssieg glauben können: den Schweizern geht es viel zu gut, als dass sie irgend eine Änderung am Status Quo auch nur kurz anzudenken riskierten.

Und dann Schawinski – meine Fresse, welch unbezahlbarer Dienst für die Wahrheit:

Göttlich schon der Untertitel: „Die fanatische Jagd nach dem Bösen in der Welt“ – da fühlt sich wohl einer verfolgt 😉 Und jeder, der mir hier mit Antisemitismus-Keule kommen will: Komm zurück, wenn du dir alle 41 Folgen Mystery Babylon von Bill Cooper AUFMERKSAM reingezogen hast – danach sprechen wir auf Augenhöhe weiter.

Der wohl meistverachtete Kopf im Schweizer Mainstream nimmt sich also Zeit, ein Buch über uns zu schreiben! Wenn ich mir vorzustellen versuchte, was es bräuchte, dass ICH ein Buch über Schawi schreiben würde – no way…

Dass er sich unbewusst selber als Verschwörungstheoretiker der einfachsten Sorte outet, ist nicht nur tolle Ironie, sondern ein Paradebeispiel an psychischer Projektion: Er geht davon aus, dass uns Putin finanziert! Echt jetzt, lacht nicht 😀 Ich kenne kaum einen in unserer Szene, der vollkommen ohne Indizien oder Belege eine Theorie wie diese verbreiten würde.

Danke Schawi – als Medienprofi aber Marketing-Dinosaurier wirst du kaum bemerkt haben, was du grad Gutes bewirkst!

Und dann noch Unterhaltungsphilosoph Richard David Precht mit Klimahysterie-ist-seriöse-Wissenschaft-Harald Lesch im Gespräch: Ein dermassen oberflächliches Geplänkel soll genau wen von was überzeugen? Das „Flache Erde“ Bullshit ist? Bin ich froh, dass das jetzt mal jemand geklärt hat. Meine Güte, wenn das noch alles ist, was die Atlantikbücklinge aufzubieten haben, mach ich mir echt Sorgen. Nee, da regen die neuen, echten Medien mit Jordan B. Peterson, Rainer Mausfeld, Ken Jebsen und Daniele Ganser die Synapsen UND die Seele ganz anders an 😀

Wir haben als deutschsprachige Wahrheits- und Friedensbewegung unglaublich viel richtig gemacht, gemessen an der Reaktion und der Reichweite, die wir 4 Jahre nach den ersten Montagsmahnwachen bereits erreicht haben.

Ich geh jetzt wieder in Garten – unsere neue Welt will erst noch gebaut werden. Im Kleinen, natürlich!

Herzlichst, der Chaukee

Update 21.05.2018:

Ein weiteres Thema, bei dessen Nennung man stigmatisiert wird, aber nicht mehr unter dem Deckel gehalten werden kann:
https://www.pravda-tv.com/2018/05/putin-will-weltweit-erste-sicherheitsuntersuchung-fuer-impfstoffe/

Update 06.07.2018: Ken Jebsen hat sich auch die Zeit stehlen lassen, sich über Schawinski zu äussern 😉

Advertisements

Das Ziel menschlicher Entwicklung ist nicht nur „Licht und Liebe“

Prüft alles, und das Gute behaltet!
An ihren Früchten werdet ihr sie erkennen.

Der Chaukee heute mal wieder spiritual. Ich hatte gestern Nacht keinen Schlaf und erhöhtes Bewusstsein dank Fieberzustand und nutzte die Gelegenheit, meine Verbindung mit dem Schöpfer-Ist zu üben. Wen es interessiert: meine grundlegende Vorgehensweise ist die, zuerst über innere Bedeutungsbilder wie Jesus-Lehren, Krishna-Weisheiten und den grossen Freund hinter den Kulissen allmählich diese Gedanken verblassen zu lassen und nur noch bewusst, in „Liebe“ zu sein. Beim zeitweiligen Gelingen dieser all-richtigen schönen Verbindung nutzte ich die Klarheit der Wahrnehmung und versuchte die Aspekte dieses eigentlich einzig wahren Seinszustandes zu ergründen, denn mir fiel auf, dass der Liebesaspekt bei weitem nicht alles daran war und ist. Worte sind Schall und Rauch, und es wird wahrscheinlich aus dem Stand heraus etwas schwierig sein, nachfolgende Begriffe in einen gemeinsamen Zustand zu verschmelzen… 😉
(Liste mit Sicherheit unvollständig)

  • Ewig
  • Wahrhaft
  • All-liebend
  • Freundschaftlich
  • Ernsthaft
  • All-weise

Hast du, lesendes Freundeswesen, den Zustand in diesem Leben schon erleben dürfen, magst du mir möglicherweise meine Wiedergabe hier bestätigen, ergänzen, oder beim nächsten kurzen Aufbruch zurück ins Raum-, Zeit-, und Formlose nachprüfen?

„Liebe ist alles“ ist streng genommen spirituelle Desinformation

Meine diese Erfahrung, dass unsere Herkunft und die Endstation und das Eigentliche, kurz: das Göttliche, mehr ist als einfach „Liebe“, bringt mich natürlich sofort wieder zu einem meiner Lieblingsthemen, dem New Age. Die Herkunft dieser neuen Religion, mit seinen Mantras, Ritualen, Glaubensbekenntnissen, Führern, Geldabschöpfern und vor allem Verwirrern darf jedem nach einer Stunde Recherche zu Alice Bailey, Helena Blavatsky, Logen/Mystery Babylon, okkultem Symbolismus und Satanismus bekannt sein. Wenn es ihm oder ihr dank einer gesunden Intuition nicht schon von alleine „kommt“ 😉
Dass es sich bei New Age um eine Religion handelt, dürfte der Kommentarbereich hierunten in den nächsten Jahren beispielhaft belegen, he, he.

Nein, New Age genügt mit seiner mantra-artig-unendlich wiederholten „Licht und Liebe“ und „Alles ist Liebe“-Drescherei auch einer der klassischen Definitionen von Desinformation. Etwas Teilwahrheit mit Auslassung kann ein fatales Weltbild ergeben. Beispiel: Die Gier der Banker ist Schuld an der ungerechten Ressourcenverteilung in der Welt? Nö, da gibt es mindestens zwei bis drei Ebenen darüber, wo die wirklich Macht und Niedertracht sitzt, wo „Geld“ als Machtmittel erst erfunden wurde und dirigiert wird (und nein: wenn dir bei dieser Thematik automatisch Antisemitismus hochkommt, hast du noch viel Recherche-Arbeit zur Deprogrammierung vor dir, 41 volle Stunden, mindestens). Von der Mitverantwortung mitschwimmender Menschen ganz zu Schweigen. Und so ist es spirituell eben auch mit der „Liebe ist Alles“-Aussage – simple Desinformation, da Auslassung.

Ganz nebenbei wird durch die ständige, häufig unpassende Wiederholung der Phrasen rein psychologisch die Bedeutsamkeit genommen. Zurück bleiben „Licht und Liebe“ als leere Schallwellen, Tintenrückstände, Bits und Bytes. Ganz im Sinne des Ideengebers.

Und wo doch schon das Wort „Liebe“ im westlichen Sprachgebrauch extrem polysem, also bedeutungsüberladen, ist. Sag dem vegetierenden TV-Konsumenten „Liebe“, und er, oder mindestens sie, werden Romantisches vor dem inneren Auge projizieren. „Liebe“ wird sogar „gemacht“, also mit Genitalaktionen verknüpft. Anstatt das präzise Wort Empathie zu verwenden, wird auch dafür „Liebe“ breitgezogen. Diese Unschärfe der Sprache gerade in diesem Bereich wird kaum Zufall sein.

Und noch randbemerkter, die Ergänzung von Liebe mit „Licht“ sehr fishy ist, weiss man um die gottähnliche Stellung Luzifers, des Lichtbringers, in der Glaubenswert der Bruderschaft.

In diesem Sinne: Seien wir mindestens wahrhaftig, emphatisch, freundschaftlich, ernsthaft und weise.

Herzlichst, der Chaukee

Kilez More Live in Chur (Schweiz) – Juhuii!

ICH KACK MICH WEG! Heute finde ich raus, Kilez More kommt diesen Samstag nach Chur!!! Ich als jahrelanger Hardcore-Verschwörungsanalytiker höre Kilez und Morgaine rauf und runter und jetzt kommen sie in meine Nähe! Chaukeedaar ist dabei. Fühle mich grad wie ein zwanzigjähriger Schnösel. IST DAS GEIL! Mein T-Shirt wird sein: „WTC7“ 😀
Freue mich, den Widerstand in den Bergen kennenzulernen!
Kilez More - #truthrap

Ergänzender Kommentar:
Der Kilez ist noch jung und ein Kämpfer, er beschäftigt sich aber auch schon vereinzelt mit Lösungen. Seine Aufgabe, Junge aufzuwecken, macht er aber hervorragend. Ich begleite sein Werk seit vielen Jahren und mit dem letzten Album hat er von der technischen Qualität ein Niveau erreicht, bei der das Zuhören auch Spass macht. Die Texte waren schon immer top, er ist schon in seinen Teens weit in den Kaninchenbau gekrochen, was die Wenigsten machen. Die Meisten verweilen bereits bei „Drittes Reich“, „Finanzelite“, „Geopolitik“, „Zionismus“, „USA“, „Bilderberg“ und erkennen nicht die Methoden und Ziele von Mystery Babylon und die spirituelle Auseinandersetzung dahinter.

Hier mein aktueller Liebingssong von Kilez: https://www.youtube.com/watch?v=komCVJkm834

Und wer mit Hip-Hop musikalisch wenig anfangen kann – Kilez Mitwirkerin Morgaine, auch aus Wien, schwingt ganz andere Töne an: https://www.youtube.com/watch?v=Ri2bCbPlRZ4
Sie ist am Samstag übrigens AUCH in Chur, ich weiss aber nicht, ob mit der eigenen Band, oder als „Background“ von Kilez.
Hier ein sehr, sehr, sehr schönes Gespräch mit ihr: https://www.youtube.com/watch?v=RENkUSfttpE&t=3015s

In meiner Vorfreude stelle ich fest, dass ich einigen Köpfen in der Wahrheitsbewegung eine Art Promi-Verehrung entgegenbringe, was ich erstmal reflektieren muss 😉
Herzlichst, der Chaukee

Opfer von rituellem Missbrauch: „Ich wurde als Kind hunderte Stunden lang vergewaltigt.“

Ich kann nur sagen: Wachet auf! Danke RT, das Thema ist immens wichtig, wollen wir die satanistische Steuerung der Welt endlich hinter uns lassen und unsere Kinder SCHÜTZEN.
Bemerkung: Der Vorwurf, Anneke Lucas‘ Anschuldigungen seien Fake und die portierende Organisation globalcitizen.org“ sei eine Soros NGO erweist sich sehr wahrscheinlich als falsch. In der Führung und der Finanzierung konnte ich bisher keine Verbindung zum Soros-Netzwerk herstellen, einzig auf der Partnerliste gibt es einige dieser Globalisten-NGOs von Soros‘ Gnaden. Die Verwechslung mag von der fast gleichen Webadresse global-citizen.org stammen (mit Bindestrich), die eindeutig dem Altmeister des Chaos entspringt. Wer weitere Informationen hat, möge sie mir bitte im Kommentar mitteilen.

Prüft alles, und das Gute behaltet!
An ihren Früchten werdet ihr sie erkennen.

Update 20.01.2017: Mutiger Mann!

Update 26.01.2017: Guter weiterführender Hintergrundartikel bei Anonymous:

http://www.anonymousnews.ru/2017/01/26/belgisches-paedophilen-opfer-packt-aus-ich-traf-politiker-vips-und-staatsoberhaeupter

Update 27.02.2017:

Die Jungs von Zombiewood Productions reichen zwei erstklassige Artikel zum Thema nach:

 

An dieser Rede wird sich Trump messen lassen müssen…

An dieser Rede wird sich Trump messen lassen müssen. Wird er den JFK machen, oder doch lieber das bisschen Ruhm geniessen, die Befehle der Schattenmacht ausführen und den militärisch-industriellen Komplex mit Kriegen bedienen? Wie dem auch sei, retten müssen wir uns so oder so selber, durch eigene Selbstverantwortung, Souveränität, Bewusstheit. Daran geht nichts vorbei. Alles Andere ist nur Blick hoch in die Pyramide, das alte Spiel. Herzlichst, der Chaukee

Prüft alles, und das Gute behaltet!
An ihren Früchten werdet ihr sie erkennen.

Update: Die Weltregierung hat sich auch bereits gemeldet…

Meldung von der Kabale

Meldung von der Kabale

Update 2:

In diesem Fall habe ich echt sehr ungern recht, aber hier ist das Video, das allen zeigt, warum A: ein Trump zugelassen wurde als Präsident, und B: das die Zukunft auch mit dieser Puppe nicht viel friedlicher werden dürfte. Es dürfte heilsam für die Alternativen Medien und die Wahrheitsbewegung sein, zu erkennen, dass KEINE Art von Pyramidensystem die Menschheit befreit, auch wenn „einer von uns“ oben sitzt.

Update 3 (it sucks to be right):

„Trump will anscheinend einen Goldman-Sachs-Typen zum Finanzminister machen.
We will build a great swamp, a tremendous swamp, it will be the biggest swamp you have ever seen!
Update: Das scheint ein Vertreter von „Geld stinkt nicht“ zu sein, der hat auch mit George Soros zusammen einen Fonds aufgelegt. Normalerweise, wenn man einem Republikaner gegenüber George Soros auch nur erwähnt, kriegen die sofort Hasspickel.“
Quelle: https://blog.fefe.de/?ts=a6c0b4cc

Update 4: „Creating a second Flint does not make America great again“

Update 5: Es geht bereits los. Die ganzen rechten Trump-Hyper in den alternativen Medien haben sich echt in die Scheisse gesetzt…

KenFM entfernt Monolog „Zionistischer Rassimus“ von YouTube und Website: Warum?

Ein Kommentar auf YouTube hat mich darauf aufmerksam gemacht, dass der in der Wahrheitsbewegung berühmte Monolog „Zionistischer Rassismus (jüngstes Opfer: Günter Grass)“ Ken Jebsens von dessen YouTube-Kanal entfernt wurde. Das Video wurde auf privat gestellt (https://www.youtube.com/watch?v=obRr4qoGHvk), und der Artikel auf der kenfm.de-Website ist nicht mehr auffindbar (kenfm.de/wordpress/2012/04/05/zionistischer-rassismus/).

Operation gegossenes Blei. Israel/Gaza

Der einleitende Text des extrem harten und extrem wahren Monologs:

„Was gesagt werden muss
Ein Aufschrei geht durch die deutsche Presselandschaft. Der Grund: Ein ziemlich harmloses Gedicht des Schriftstellers Guenter Grass, in dem er eine alternative Sichtweise auf den Konflikt Israel – Iran anbietet. Doch wenige Stunden nach Veröffentlichung des Gedichts stand fest: Guenter Grass muss ein Antisemit sein!! Unzählige Personen des öffentlichen Lebens versuchten zu verhindern, dass das Gedicht ernst genommen wird. Unter ihnen auch Mitglieder der von Norman Finkelstein so titulierten „Holocaust-Industrie“. Eine Vereinigung, die immer und überall Antisemitismus sieht, selbst, wenn die Politik des Staates Israel vollkommen unabhängig von seiner Religion kritisiert wird. „

Leider habe ich keine Informationen darüber gefunden, warum das Video entfernt wurde, wer dazu etwas weiss, möge mich bitte im Kommentarbereich aufklären. Anstatt zu spekulieren, habe ich auf der kenfm-Facebookseite die folgende Frage gepostet und auch als Nachricht verschickt:

Liebes KenFM-Team,
ich hab da mal eine Frage: Warum ist der Monolog „Zionistischer Rassismus“ auf eurem Kanal entfernt/auf „privat“ gestellt worden? Gibt es dazu irgendwo eine Begründung zu lesen? Falls nicht würde ich empfehlen, eine Solche nachzuliefern, falls es z.B. an einer geänderten Selbsteinschätzung über den Inhalt des Videos liegt. Falls nicht, riecht das nach Selbstzensur, und erreicht hättet ihr nichts, weil es zu Spekulationen führt und das Video dann erst recht und anonym auf anderen Videoplattformen usw. erscheinen würde und eher mehr als weniger Aufmerksamkeit bekäme… Ihr habt das gute Recht, Inhalte zu entfernen, aber auch die Möglichkeit, parallel damit aufzuklären. Ich persönlich ergänze Artikel, mit denen ich mich im Nachhinein nicht mehr identifizieren kann, mit einem datierten Vorspann, der das klarstellt.
Denn der Inhalt ist wichtig: Ein schleichender Genozid, der von der Weltöffentlichkeit so lange todgeschwiegen wird, muss und darf mit klaren Worten bewertet werden – einzig und alleine der Opfer willen!

Ich bin gespannt auf eure Antwort und die Beweggründe.

Herzlichst, der Chaukee

Nach fünf Tagen habe ich noch keine Antwort erhalten, was aber viele Gründe haben kann. Keine Zeit, rechtlicher Druck, Erpressung durch Unbekannte, Anbiederung an den Mainstream – tausend Gründe könnten zutreffend sein. Ich erinnere mich allerdings an das Interview von Ken mit Pedram Shahyar, wo er auf die Frage zum Beweggrund für den Monolog erklärt, dass es sich um eine „Retourkutsche“ für die Hetze des Mainstreams nach der Henrik M. Broder Lüge gegen ihn gehandelt hat, um einen „Tiefschlag“, der über das „Ziel hinaus“ ging. Das ist für mich soweit legitim – die Entfernung des Videos OHNE Erklärung aber dann möglicherweise etwas unbedarft in Zeiten des Internets…

Allerdings stimme ich der politisch korrekten Einschätzung Pedrams nicht ganz zu, dass zum Beispiel mit den im Video verwendeten Worten „Endlösung der Palästinenserfrage“ sekundärer Antisemitismus betrieben würde, indem ein unzulässiger Vergleich der Palästinenservernichtung mit der „Einzigartigkeit“ des Holocaust angestellt würde. Denn diese Argumentation verkennt, dass die „Endlösung der Palästinenserfrage“ AUCH systematisch geplant und durchgeführt wird, und AUCH technisch perfektionierte Menschenvernichtung stattfindet. Die gewählte Strategie der Zionisten hat dann noch die perfide Begleiterscheinung, dass dieser Genozid durch die Ausdehnung über Jahrzehnte problemlos vor der Weltöffentlichkeit versteckt werden kann. Holocaust und Palästinenservernichtung ist in vielen Bereichen nicht zu vergleichen und sollte auch nicht verglichen werden, und zwar nicht um Spitzfindigkeiten von „Intellektuellen“ zu genügen, sondern um sich nicht im Gedankenkorsett der Zionisten selber zu bewegen. Den leidenden Menschen in den von Israel besetzten und eingezäunten Gebieten ist am meisten geholfen, wenn sie einzig und allein als Menschen allen Alterns wahrgenommen werden, denen historisch unverschuldet unglaublich Schlimmes angetan wird durch einen Unrechtsstaat.

Nun, das Internet vergisst nie, und wer wie ich den regelmässigen Download seiner Video-Favoriten verschlampt hat, findet das Video hier: https://archive.org/details/KenfmZionistischerRassismusOpferGuenterGrass

Ich möchte folgendes Klarstellen: Ich kenne die Verdachtsmomente, die gegen Ken Jebsen in den Artikeln und  Kommentarbereichen vieler Truther-Blogs geäussert werden, und ich war seit etwas über einem Jahr, wo ich KenFM genau verfolge, äusserst aufmerksam, was die Muster der Desinformationsagenten anbelangt, mit denen ich mich intensiv in meinen Jahren in der englischsprachigen Truther-Bewegung auseinandergesetzt habe. Dort landen Personen aus dem Mainstream, die man fallen lassen musste, häufiger auf der Lohnliste von unbekannten Organisationen als Agenten mit dem Auftrag der Unterwanderung der Wahrheitsbewegung. Da Ken diese Bewegung nach eigenen Worten aber selber nicht ernst nimmt („ich wusste gar nicht, was ein Truther ist“, „Wer ist Alex Jones?“), fällt dieser Verdacht schon mal aus Logikgründen weg. Ausser ein paar Lappalien wie vereinzelte Gesten (666-Symbol mit der Hand), Symboliken (rote Krawatte) und äusserst selten einer Redewendung aus dem okkult-freimaurerischen Bereich („wie im Grossen so im Kleinen“) habe ich bisher NICHTS gefunden. Viel wichtiger im Sinne einer Entlastung obiger Verdachtsmomente sind aber die wahrhaftigen und stimmigen Lösungen, die er anbietet (KenFM: Vorschläge zu Selbstverantwortlichkeit). Sie stimmen mit meinen Lösungen überein, Einiges habe ich persönlich bisher umsetzen können. Ich unterstütze „Ken Jebsen“ (mal in Gänsefüsschen, da man ja nicht weiss, wie er wirklich heisst, was bei mir ja auch zutrifft 😉 ) als Mensch, Aktivist und als Journalist voll und ganz und zähle ihn zu meiner spirituellen Familie. Die Arbeit des KenFM-Teams hat einen intellektuellen und humanistischen Wert, der sich nicht in Worte fassen lässt. Aus Überzeugung und mit Stolz spende ich mein „Jahresabo“. Wenn ich also eine kleine Bitte anbringen darf: Liebes KenFM-Team: Wenn und falls ihr euch selber zensurieren zu müssen meint, macht das bitte transparent!

Herzlichst, der Chaukee

Update 30.10.2016. Hervorragende Rede zum Thema, von Gideon Levy:

Update 01.12.2017:

KenFM findet endlich wieder deutliche Worte zum Apartheidstaat des neuen Jahrtausends. Mal schauen, ob das länger stehen bleibt als der Essay „Zionistischer Rassimus“ 😉

https://kenfm.de/roger-waters/