Bill Cooper – Mystery Babylon – 0. Einführung: Die Morgendämmerung der Menschheit

Es ist dringend an der Zeit, auch im deutschsprachigen Raum die ultimative rote Pille unter die Aufwachenden zu bringen. Wir haben bisher noch das Glück, reichhaltige alternative Medien zur Verfügung zu haben. Leider bleiben die „seriösen“ darunter an der Oberfläche kleben: Geopolitik, Revolving-Door-Effekt, Finanz-, Wirtschafts- und Machteliten, Atlantikbrücke usw. – das ist alles schön und gut, bietet aber ein unverständliches Gesamtbild. Und die weniger professionellen unter ihnen lassen im Gegenzug Beweise für ihre teils abenteurlichen Behauptungen missen. Damit ist jetzt Schluss: Wer Mystery Babylon kennt, die jahrtausendealte, geheime Religion der „Eliten“, erkennt ihre verborgenen Muster, Methoden, Riten, ihre Agenda und Endziel der Weltherrschaft (NWO), und lässt sich nicht mehr täuschen.

In 43 Episoden dieser Radiosendung legt Bill Cooper die geheimen Strukturen bloß mit Hilfe von Originalquellen der Mysterientradition und eines platzierten Maulwurfs in einer Freimaurerloge, der es unentdeckt bis zum 32. Grad geschafft hat. Lernt die wahre Bedeutung von „Illuminati“ kennen, jenseits von inszenierter, oberflächlicher Pop-„Aufklärung“. Was verbindet Freimaurer, Rosenkreuzer, Tempelritter, Malteserorden, Prieure de Sion, Thule-Gesellschaft, Skull & Bones, Mormonen, Moslembrüder, Pharaonen, Pharisäer und Illuminaten miteinander, über Jahrtausende?

In dieser nullten Episode von Mystery Babylon, der Einführung, streift Bill Cooper die Grundthemen dieses Kultes kurz an. Eine Kernaussage ist bereits enthalten: Ihr Gott, Luzifer, habe ihnen das Geschenk des Intellekts gegeben, mit dem sie selber zu Gott werden wollen. Sich in das verdrehte Denken von Mysterienbrüder einzuarbeiten, wird nicht ohne Anstrengung verlaufen, denn es wird im weiteren Verlauf der Serie viel aus Originalquellen dieser Bruderschaft vorgelesen. Der eine oder andere wird sich auch an einer gewissen christlichen Grundinterpretation von Bill Cooper stören. Recherchiert die euch interessierenden Themen auch selber weiter!

Wichtig: Nehmt diese rote Pille erst, wenn ihr euch bereit dazu fühlt. Hört auf Euer Herz, auf Eure Intuition. Wer nicht gefestigt ist an seinem Platz in der Schöpfung, geht Gefahr, durch die dunklen, okkulten Informationen in dieser Serie heruntergezogen zu werden.

Danke Bill Cooper für dein Wirken. Danke viefag, Assasseen und noicon für das deutsche Transcript.

Bitte nutzt die Möglichkeiten eines eingermassen noch freien Internets und ladet alle 43 Folgen als mp3 herunter von
https://archive.org/details/WilliamCooperMysteryBabylonEdited

Die deutsche Transkription kann heruntergeladen werden von
https://viefag.wordpress.com/2012/05/07/bill-coopers-mystery-babylon-pdf-download-deutsch/

Sei du der Wandel, den du willst in der Welt.

Herzlichst,
Euer Chaukeedaar

Advertisements

Politisches Geständnis eines Verschwörungstheoretikers

Eins vorweg: Ja, mich kann man gerne Verschwörungstheoretiker nennen. Ich bin stolz drauf. Wer mit dem heutigen Wissen über Geopolitik nicht über Verschwörungen theoretisiert, der schläft.

Ich finde, Einwanderer müssen Anstand, Dankbarkeit und Respekt für vor Ort Geborene mitbringen – das macht mich zu einem Nationalisten.
Ich finde, jeder Mensch sollte dort leben können, wo er will – das macht mich zu einem Globalisten.
Ich finde, kriminelle Einwanderer sollten kein Bleiberecht haben – das macht mich zu einem Nazi.
Ich finde, staatlicher Zwang sollte auf Zustimmung des Menschen angewiesen sein und jede Gruppe sollte ihre eigene Organisationsform bestimmen können – das macht mich zu einem Libertären.
Ich finde, nicht alle Religionen sind auf gleicher ethisch-moralischer Ebene – dies macht mich zu einem Hetzer.
Ich finde, die Grösse und Macht von Firmen sollte auf regionale Grösse eingeschränkt werden – das macht mich zu einem Kommunisten.
Ich finde, individuelle Selbstverantwortung sollte die zentrale Leitschnur für wirtschaftliches und gesellschaftliches Verhalten sein – dies macht mich zu einem Neoliberalen.
Ich finde, Waffenexporte gehören verboten – dies macht mich zu einem Friedensaktivisten.
Ich finde, es gibt nicht nur ein Recht, sondern eine Pflicht zur Selbstverteidigung – dies macht mich zu einem reaktionären Militaristen.
Ich finde, kulturelle Annäherung braucht Zeit und Mass – das macht mich zu einem Rechten.
Ich finde, die Gesellschaft sollte die Schwächeren mittragen können – das macht mich zu einem Linken.
Ich finde, das Zinssystem sollte verboten, das Geldsystem demokratisch reformiert und private Geldschöpfung in die Hände der Gesellschaft übergeben werden – dies macht mich zu einem weltfremden Spinner.
Ich finde, alle Menschen und Organisationen sollten für übermässigen Ressourcen-Verbrauch und Umweltzerstörung zur Rechenschaft gezogen werden- dies macht mich zu einem Klimahysteriker.
Ich finde, Israel ist zu einem unlegitimierten, faschistoiden, rassistischen Apartheidsstaat geworden – dies macht mich zu einem Antisemiten.
Ich finde, Macht sollte vom Kleinen zum Grossen abnehmen, vom Individuum, zur Familie, zur Gemeinde, und nach der Region bereits gegen Null tendieren – dies macht mich zu einem Wertkonservativen.
Ich finde, Menschen sollten so naturnah leben, dass sie sich weitgehend autark versorgen können – dies macht mich zu einem rückwärtsgewandten Träumer.
Ich finde, der Nationalsozialismus und der Stalinismus waren die grössten Verbrechen der Menscheitsgeschichte – dies macht mich zu einem Systemling.
Ich finde, dass die politischen USA ein aggressives Imperium sind – dies macht mich zu einem Daniele Ganser-Jünger.
Ich bin überzeugt, dass die Menscheit durch eine jahrtausendealte Verschwörung der Mysterientradition unter eine Weltherrschaft unterjocht werden soll – dies macht mich zu einem gefährlichen Verschwörungstheoretiker.
Ich finde, ohne seelisch-spirituelle Bewusstwerdung wird die Menschheit die Wende nicht hinkriegen – dies macht mich zu einem esoterisch Verblendeten.
Ich finde, dass die Russische Föderation durch die Annahme des Sezessionswunsches der Krim viel Leid verhindert hat – das macht mich zu einem Putinversteher.
Ich finde, für jeden Scheiss gibt es eine Schublade, die die Anstrengung des Denkens und des Diskurses verhindern hilft.

So bleibt die Menschheitsfamilie stehen.

Nachdenklich, der Chaukee

PS: Wer Widersprüche findet, darf sie gerne diskutieren 😉

Endzeitstimmung? – Ken Jebsen im Gespräch mit Julia Szarvasy

Zwei meiner Lieblingsmenschen, wie sie unterschiedlicher nicht sein könnten 😀 Ich hab’s mega genossen. Julia: Chappeau, du hast eine im Beruf der Interviewerinnen sehr seltene Gabe, die Antworten wirklich zu verstehen und noch tiefere Antworten zu erfragen! Deine Echtheit und Emotionalität macht dich sehr sympathisch, wenngleich ich dein Leiden an der Welt und die Suche nach der grossen Lösung nicht teile 😉 Da bin ich menschlich-spirituell voll auf der Linie von Ken – ich würde sogar sagen, es gibt sehr wenige Exponenten der alternativen Medien, die sich so radikal nur noch auf individuelle Lösungen konzentrieren. Alles andere ist halt Hamsterrad. Es braucht für so ne Einstellung viel Urvertrauen und aufgelöste Anfhaftungen ans Äussere, der spirituelle Weg halt. Auch Mut fürs Leiden und Hinnehmen dessen, was ausserhalb der eigenen Wirkmacht liegt. Und auch Akzeptieren des freien Willens derer, die diesen nicht gebrauchen… Logisch, gell 😉 Herzlichst, der Chaukee

Prüft alles, und das Gute behaltet!
An ihren Früchten werdet ihr sie erkennen.

Ken’s Einstellung ist im Übrigen sehr Ähnlich wie damals noch bei den Montagsmahnwachen 2014:
https://wachetauf.wordpress.com/2014/03/25/kenfm-vorschlage-zu-selbstverantwortlichkeit/

Ordo ab Chao 2018

Manchmal sind genug Worte gesprochen… Suche nach „Ordo ab Chao“!

„Elite“ gegen „Verschwörungstheoretiker“: Die Wahrheit ist im Aufwind

Oder: Die Kabale in Vollhysterie

Prüft alles, und das Gute behaltet!
An ihren Früchten werdet ihr sie erkennen.

Ich gebe zu, der Chaukeedaar ist glückselig beschwipst. Das liegt sicher auch am Daniele Ganser-Vortrag in Zürich letzte Woche: Der Vortragende in polemischer Höchstform, das Publikum von Anfang an begeistert dabei, jeden Seitenhieb und jede Fussnote quittierend – es macht Freude, einmal nicht der einzige „Spinner“ weit und breit zu sein 😉 Und ein persönlicher „Superstar Daniele“ nach dem Anlass, der sich viel Zeit nimmt für die Fragen und Wünsche der Aufwachenden und viel Persönliches preisgibt. Da gehören die zwei Mainstream-Journalisten im hinteren Teil des Saales einfach schon dazu, die bestimmt demnächst wieder etwas Beissendes à la „Verschwörungs-Esoteriker“ unter die guten Schafe bringen wollen und werden.

Nein, richtig glücklich macht mich der Umstand, dass wir als Wahrheitsbewegung in der Mitte der Gesellschaft ankommen – das hätte ich nie gedacht. So habe ich gerade meine Schweizer Abstimmungsunterlagen vor mir, mit denen ich am 7. Juni für Vollgeld abstimmen kann! Vollgeld! Vor 7 Jahren hab ich noch verstört YouTube Videos reingezogen, die von privater Geldschöpfung schwabulierten, und jetzt haben wir Schweizer also bereits die historisch einmalige Chance, dem blutsaugenden Zins- und Giralgeld-System den Boden unter den Füssen wegzuziehen. Gut – so einfach ist die Sache dann doch nicht: Das eine Übel würde mit dem anderen Übel der zentralistischen Kontrolle ersetzt – eigentlich nicht das Endziel einer selbstverantwortlichen, freien Menschheit. Allerdings wird kaum jemand an einen Abstimmungssieg glauben können: den Schweizern geht es viel zu gut, als dass sie irgend eine Änderung am Status Quo auch nur kurz anzudenken riskierten.

Und dann Schawinski – meine Fresse, welch unbezahlbarer Dienst für die Wahrheit:

Göttlich schon der Untertitel: „Die fanatische Jagd nach dem Bösen in der Welt“ – da fühlt sich wohl einer verfolgt 😉 Und jeder, der mir hier mit Antisemitismus-Keule kommen will: Komm zurück, wenn du dir alle 41 Folgen Mystery Babylon von Bill Cooper AUFMERKSAM reingezogen hast – danach sprechen wir auf Augenhöhe weiter.

Der wohl meistverachtete Kopf im Schweizer Mainstream nimmt sich also Zeit, ein Buch über uns zu schreiben! Wenn ich mir vorzustellen versuchte, was es bräuchte, dass ICH ein Buch über Schawi schreiben würde – no way…

Dass er sich unbewusst selber als Verschwörungstheoretiker der einfachsten Sorte outet, ist nicht nur tolle Ironie, sondern ein Paradebeispiel an psychischer Projektion: Er geht davon aus, dass uns Putin finanziert! Echt jetzt, lacht nicht 😀 Ich kenne kaum einen in unserer Szene, der vollkommen ohne Indizien oder Belege eine Theorie wie diese verbreiten würde.

Danke Schawi – als Medienprofi aber Marketing-Dinosaurier wirst du kaum bemerkt haben, was du grad Gutes bewirkst!

Und dann noch Unterhaltungsphilosoph Richard David Precht mit Klimahysterie-ist-seriöse-Wissenschaft-Harald Lesch im Gespräch: Ein dermassen oberflächliches Geplänkel soll genau wen von was überzeugen? Das „Flache Erde“ Bullshit ist? Bin ich froh, dass das jetzt mal jemand geklärt hat. Meine Güte, wenn das noch alles ist, was die Atlantikbücklinge aufzubieten haben, mach ich mir echt Sorgen. Nee, da regen die neuen, echten Medien mit Jordan B. Peterson, Rainer Mausfeld, Ken Jebsen und Daniele Ganser die Synapsen UND die Seele ganz anders an 😀

Wir haben als deutschsprachige Wahrheits- und Friedensbewegung unglaublich viel richtig gemacht, gemessen an der Reaktion und der Reichweite, die wir 4 Jahre nach den ersten Montagsmahnwachen bereits erreicht haben.

Ich geh jetzt wieder in Garten – unsere neue Welt will erst noch gebaut werden. Im Kleinen, natürlich!

Herzlichst, der Chaukee

Update 21.05.2018:

Ein weiteres Thema, bei dessen Nennung man stigmatisiert wird, aber nicht mehr unter dem Deckel gehalten werden kann:
https://www.pravda-tv.com/2018/05/putin-will-weltweit-erste-sicherheitsuntersuchung-fuer-impfstoffe/

Update 06.07.2018: Ken Jebsen hat sich auch die Zeit stehlen lassen, sich über Schawinski zu äussern 😉

Das Ziel menschlicher Entwicklung ist nicht nur „Licht und Liebe“

Prüft alles, und das Gute behaltet!
An ihren Früchten werdet ihr sie erkennen.

Der Chaukee heute mal wieder spiritual. Ich hatte gestern Nacht keinen Schlaf und erhöhtes Bewusstsein dank Fieberzustand und nutzte die Gelegenheit, meine Verbindung mit dem Schöpfer-Ist zu üben. Wen es interessiert: meine grundlegende Vorgehensweise ist die, zuerst über innere Bedeutungsbilder wie Jesus-Lehren, Krishna-Weisheiten und den grossen Freund hinter den Kulissen allmählich diese Gedanken verblassen zu lassen und nur noch bewusst, in „Liebe“ zu sein. Beim zeitweiligen Gelingen dieser all-richtigen schönen Verbindung nutzte ich die Klarheit der Wahrnehmung und versuchte die Aspekte dieses eigentlich einzig wahren Seinszustandes zu ergründen, denn mir fiel auf, dass der Liebesaspekt bei weitem nicht alles daran war und ist. Worte sind Schall und Rauch, und es wird wahrscheinlich aus dem Stand heraus etwas schwierig sein, nachfolgende Begriffe in einen gemeinsamen Zustand zu verschmelzen… 😉
(Liste mit Sicherheit unvollständig)

  • Ewig
  • Wahrhaft
  • All-liebend
  • Freundschaftlich
  • Ernsthaft
  • All-weise

Hast du, lesendes Freundeswesen, den Zustand in diesem Leben schon erleben dürfen, magst du mir möglicherweise meine Wiedergabe hier bestätigen, ergänzen, oder beim nächsten kurzen Aufbruch zurück ins Raum-, Zeit-, und Formlose nachprüfen?

„Liebe ist alles“ ist streng genommen spirituelle Desinformation

Meine diese Erfahrung, dass unsere Herkunft und die Endstation und das Eigentliche, kurz: das Göttliche, mehr ist als einfach „Liebe“, bringt mich natürlich sofort wieder zu einem meiner Lieblingsthemen, dem New Age. Die Herkunft dieser neuen Religion, mit seinen Mantras, Ritualen, Glaubensbekenntnissen, Führern, Geldabschöpfern und vor allem Verwirrern darf jedem nach einer Stunde Recherche zu Alice Bailey, Helena Blavatsky, Logen/Mystery Babylon, okkultem Symbolismus und Satanismus bekannt sein. Wenn es ihm oder ihr dank einer gesunden Intuition nicht schon von alleine „kommt“ 😉
Dass es sich bei New Age um eine Religion handelt, dürfte der Kommentarbereich hierunten in den nächsten Jahren beispielhaft belegen, he, he.

Nein, New Age genügt mit seiner mantra-artig-unendlich wiederholten „Licht und Liebe“ und „Alles ist Liebe“-Drescherei auch einer der klassischen Definitionen von Desinformation. Etwas Teilwahrheit mit Auslassung kann ein fatales Weltbild ergeben. Beispiel: Die Gier der Banker ist Schuld an der ungerechten Ressourcenverteilung in der Welt? Nö, da gibt es mindestens zwei bis drei Ebenen darüber, wo die wirklich Macht und Niedertracht sitzt, wo „Geld“ als Machtmittel erst erfunden wurde und dirigiert wird (und nein: wenn dir bei dieser Thematik automatisch Antisemitismus hochkommt, hast du noch viel Recherche-Arbeit zur Deprogrammierung vor dir, 41 volle Stunden, mindestens). Von der Mitverantwortung mitschwimmender Menschen ganz zu Schweigen. Und so ist es spirituell eben auch mit der „Liebe ist Alles“-Aussage – simple Desinformation, da Auslassung.

Ganz nebenbei wird durch die ständige, häufig unpassende Wiederholung der Phrasen rein psychologisch die Bedeutsamkeit genommen. Zurück bleiben „Licht und Liebe“ als leere Schallwellen, Tintenrückstände, Bits und Bytes. Ganz im Sinne des Ideengebers.

Und wo doch schon das Wort „Liebe“ im westlichen Sprachgebrauch extrem polysem, also bedeutungsüberladen, ist. Sag dem vegetierenden TV-Konsumenten „Liebe“, und er, oder mindestens sie, werden Romantisches vor dem inneren Auge projizieren. „Liebe“ wird sogar „gemacht“, also mit Genitalaktionen verknüpft. Anstatt das präzise Wort Empathie zu verwenden, wird auch dafür „Liebe“ breitgezogen. Diese Unschärfe der Sprache gerade in diesem Bereich wird kaum Zufall sein.

Und noch randbemerkter, die Ergänzung von Liebe mit „Licht“ sehr fishy ist, weiss man um die gottähnliche Stellung Luzifers, des Lichtbringers, in der Glaubenswert der Bruderschaft.

In diesem Sinne: Seien wir mindestens wahrhaftig, emphatisch, freundschaftlich, ernsthaft und weise.

Herzlichst, der Chaukee