Klaus Schwab und sein großer faschistischer Reset

Alles, was man über Klaus Schwab und den Great Reset wissen muss, in einem erschlagenden Elaborat des OffGuardian, gefunden auf Deutsch bei Axel B.C. Krauss. 

Mein Fazit: Was muss dieser Schwab für Leiden durchgemacht haben, um gegenüber der Natur, der Natürlichkeit, der Schöpfung, den Menschen und den Tieren eine so abgrundtiefe Verachtung, aber auch Selbstüberschätzung entwickelt zu haben. Hat er die freimaurerische „Gottwerdung des Menschen“ schon in seine Seele eingebrannt mitgenommen? Mein tiefes Beileid diesem Wesen.

Klaus Schwab und sein großer faschistischer Reset – OffGuardian

Klaus Schwab, NWO

Auch sehr empfehlenswert: „The Great Reset“ von Dirk Pohlmann auf KenFM:
https://kenfm.de/the-great-reset-von-dirk-pohlmann/

Was ist eigentlich dieses „Mystery Babylon“?

Ein guter Freund hat eine sehr gute Frage gestellt: Was ist eigentlich dieses „Mystery Babylon“, von dem ich in tausenden Kommentaren und Blogbeiträgen seit Jahren schreibe? Sehr berechtigte Frage, insbesondere und gerade in verwirrten Zeiten wie diesen, wo die Agenten zwecks Spaltung täglich abstruse Theorien unter die Aufwachenden streuen. Dieser Artikel ist als Begriffsdefinition und Konzept-Erklärung gedacht. Soweit darf der geneigte Leser dies erst mal als „krude Verschwörungstheorie“ abtun. Die Beweisführung steht andernorts in Text und Ton

Mystery Babylon

Die Bezeichnung „Mystery Babylon“ stammt ursprünglich aus der Offenbarung des Johannes und umschreibt dort im Wesentlichen ein böses Weltsystem, das vom Antichristen in den letzten Tagen vor der Wiederkunft Jesu regiert werden soll.

Revelation 17,5: And on her forehead was written a name of mystery: ‚Babylon the great, mother of prostitutes and of earth’s abominations.‘

 

Die Offenbarung des Johannes, 17,5: Auf ihrer Stirn stand ein Name, ein geheimnisvoller Name: Babylon, die Große, die Mutter der Huren und aller Abscheulichkeiten der Erde.

In jüngerer Zeit wurde es aber von gründlichen Verschwörungsanalytikern wie Bill Cooper als bedeutungsschweres Kürzel für die jahrtausendealte, okkulte, satanisch-luziferische Mysterien-Religion der „Eliten“ verwendet. Die Wurzeln dieses Kultes sollen dem alten Babylon entspringen, wo deren Priester bereits mit dämonischen Ritualen, Menschenopfern usw. ihre überweltliche Macht aufgebaut haben sollen.

Ein guter Schlüssel zum Verständnis der Vielschichtigkeites des Begriffs „Mystery Babylon“ ist die gleichnamige 43-stündige Radiosendung von Bill Cooper in den Neunzigerjahren, in der er anhand der bekannten aber auch neu aufgedeckten Originalschriften der Mysterienreligion die Herkunft, die zeitliche Konsistenz und die heutige verborgene Dominanz dieses Kultes belegt (ich habe damit begonnen, das deutsche Transcript der Sendung mit der Originalstimme von Bill Cooper auf YouTube zu unterlegen und hier auf dem Blog zu kommentieren, es liegt aber noch viel Arbeit vor mir). Dazu gehört unter anderem:

  1. Die Mysterienreligion entstammt (mindestens) dem alten Babylon
  2. Sie ist satanisch/luziferisch/dämonisch geprägt oder gar gesteuert
  3. Kern ist ein mehrstufiges, geheimes, über okkulte Rituale geregeltes Initiationssystem, bei dem den „Aufsteigenden“ maximal Bruchstücke der endgültigen „Wahrheit“ preisgegeben werden. Zu höheren Stufen werden nur die korrupten, manipulativen, aber auch gehorsamen Charakteren initiiert. Der junge Adept, der sich mit scheinbar edlen Themen auseinandersetzen darf, hat noch keine Ahnung, dass er viele Jahre später möglicherweise im Tempel Säuglinge schänden und opfern wird.
  4. Diese Bruderschaft ist systemisch hoch korrupt: Eingeweihte dürfen sich gegen Schwur gegenseitig nicht schaden, und vollständige Geheimhaltung über alles, was in der Loge passiert, ist gegen Todesstrafe befohlen. Wenn man berücksichtigt, dass unser westliches Rechtssystem von Mysterienbrüdern erschaffen wurde, und dass die Durchseuchung der Anwälte und Gerichte mit Logenbrüdern signifikant bis dominant ist, werden einem unzählige unerklärliche Rechtssprüche, Todesfälle und geschützte Pädokriminellen-Ringe der letzten Jahrzehnte erst verständlich.
  5. Die verehrten Gottheiten sind allesamt alternative Namen für den Widersacher des Schöpfers: Sonnengott, Baal, Moloch, Adonai, Amon-Ra, Saturn, Satan, Lucifer usw.
  6. Persönliches Ziel der Mitglieder ist es, sich selber zum Gott zu entwickeln über die Illuminierung des eigenen Geistes. Die Bedeutung von „Illuminati“ in deren Wortgebrauch ist „der Körper aller Erleuchteten Mysterienbrüder“.
  7. Äusseres Ziel der Mysterienreligion ist es, die Weltherrschaft (Neue Weltordnung, New World Order) zu errichten. Dies ist schon in sehr frühen Überlieferungen z.B. von den Ägyptischen Priestern belegt.
  8. Die höheren Grade lernen, mit welchen manipulativen Methoden man die „profane“ Menschenmasse kontrollieren kann. Diese waren schon im Altertum erschreckend gut entwickelt, also wirkungsvoll, und ihrer Zeit im Prinzip lange voraus (interdimensionale Einflüsterung?).
  9. Eine Machtmethode ist z.B. das Verstecken der eigentlichen Inhalte hinter Symbolen und alternativen Namen. Top-Politiker, Richter und hohe Geistliche kommunizieren auch in der Öffentlichkeit ständig über Symbole und Zeichen miteinander und signalisieren nicht nur Zugehörigkeit zur Weltverschwörung, sondern auch situativ Hilfsbedarf, Leadership-Anspruch, Unterwerfung usw.
  10. Mystery Babylon hat sich im Verborgenen über die Zeitalter von den Babyloniern zu den Ägyptern, den alten Israeliten, den alten Griechen, Indern, Römern, Tempelritter, bis in die moderne Welt, z.B. den Freimaurern, geschlichen.
  11. Der Kult versteckte sich in der Geschichte immer hinter wandelnden Namen: Pharaonen, Pharisäer, Assassinen,Tempelritter, Freibeuter, Rosenkreuzer, Malteser, Prieure de Sion, Thule-Gesellschaft, Skull & Bones, Mormonen, Moslembrüder, Kabbalisten, Thalmudisten, Illuminaten, Freimaurer usw. Sie alle enthalten die meisten bis alle hier aufgeführten Kernelemente. Die Initiationsrituale und Symbole zum Beispiel sind fast identisch, die Ziele sowieso.
  12. Spirituell und/oder esoterisch inspirierte Autoren, mich eingeschlossen, vermuten hinter den okkulten Ritualen den Zweck, dämonische/archontische Mächte zur Überlagerung oder kompletter Besitzergreifung von Menschen zu bringen, sowie auch, den Eingeweihten okkulte Macht zu verleihen. Daneben wird systematische, rituelle Kindsmisshandlung häufig auch für die gegenseitige Erpressbarkeit der Logenbrüder verschiedener Ebenen verwendet, siehe zum Beispiel die Fälle Epstein und Pizzagate.
  13. Blutlinien scheinen eine grosse Rolle für die Mächtigen der Mysteriengläubigen zu spielen.
  14. Praktisch sämtliche reichsten und mächtigsten „Menschen“ dieser Welt sind in einem oder mehreren dieser Kult-Varianten hochgradige Mitglieder („Eliten„). Aufgrund der gemeinsamen Indoktrinierung in der Mysterienreligion brauchen sie für das Ausrollen ihrer Agenda relativ wenig Absprachen. Vor dem Internetzeitalter konnten sie ihre Kreise relativ gut geheim halten, da gemäss ihrer eigenen Aussage „die Menschen nicht lesen“.

Hinweis I: Wenn sich das Fussvolk der Freimaurer als auch Aquirierungsorganisationen wie der Rotarier jetzt aufregt- ihr seid noch nicht hoch genug aufgestiegen, um zu wissen, wo ihr hineingeraten seid. Aber: Hört mal in euch rein – Achtsamkeit ist das Mittel gegen die Dunkelmacht.

Hinweis II: Es handelt sich bei Mystery Babylon nicht um die vom Mainstream zu recht verpönte „Jüdische Weltverschwörung“. Durch das Babylonische Exil der meisten Judäer ab 597 v. Chr. wurde die jüdische Oberschicht ins babylonische Glaubenssystem initiiert, und dieser Teil brachte nach deren Befreiung den talmudisch-satanisch-kabbalistischen Aspekt ins Judentum ein. Durch diese Assimilation des babylonischen, übrigens auch sehr rassistischen, Talmud ins Judentum sind heute tatsächlich die führenden Köpfe der Weltverschwörung der Zugehörigkeit nach auch „Juden“, benutzen das eigentlich gottesfürchtige Thora-Judentum des alten Testamentes aber nur als Deckmantel, und den Begriff „Antisemitismus“ als politische Waffe.

Update 22.10.2020: „Ehemaliger“ Freimaurer Bill Schnoebelen: Der Grund hinter Pizzagate:
https://www.bitchute.com/video/ICZ52F1Y3pk6

Botschaft für die neue Zeit (Hopi-Indianer)

Ihr habt den Menschen gesagt, dass dies die elfte Stunde sei. Nun müsst ihr zurückgehen und den Leuten erzählen, dass dies die Stunde ist.

Hier sind die Dinge, die berücksichtigt werden müssen:

Wo wohnst Du?
Was tust Du?
Was sind deine Beziehungen?
Bist Du in der richtigen Beziehung?
Wo ist dein Wasser?
Kenne unseren Garten.
Es ist Zeit, deine Wahrheit zu sprechen.
Bilde deine Gemeinschaft.
Seid gut zu einander.
Und suche nicht außerhalb von Dir.

Dies könnte eine gute Zeit sein!

Da ist ein Fluss, der jetzt sehr schnell fließt.
Er ist so groß und schnell, dass es einige gibt, die Angst haben werden.
Sie werden versuchen, sich am Ufer festzuklammern.
Sie werden glauben, sie würden auseinandergerissen, und sie leiden sehr darunter.
Seid gewiss, dass dieser Fluss ein Ziel hat.
Die Ältesten sagen, wir müssen das Ufer loslassen, uns abstoßen in die Mitte des
Flusses, die Augen offen halten und den Kopf über dem Wasser.
Sieh, wer mit dir ist, und feiere es.

Zu diesem Zeitpunkt in der Geschichte sollten wir nichts mehr persönlich nehmen, schon gar uns selbst! Für den Moment, in dem wir dies tun, wird unser spirituelles Wachstum und unsere Reise zum Stillstand kommen.

Die Zeit des einsamen Wolfes ist vorbei. Versammelt euch! Vertreibt das Wort „Kampf“ aus eurer Haltung und eurem Wortschatz. Alles, was wir jetzt tun werden, muss in einer heiligen Weise getan werden und in Freude. Wir sind die, auf die wir so lange gewartet haben.

Botschaft der Hopi Indianer

„Bedingungsloses Grundeinkommen“ – eine gefährliche Falle | Von Ernst Wolff

Der hochgeschätzte Finanzexperte Ernst Wolff erklärt bei KenFM den Ernst der Lage.

Prüft alles, und das Gute behaltet!
An ihren Früchten werdet ihr sie erkennen.

https://kenfm.de/bedingungsloses-grundeinkommen-eine-gefaehrliche-falle-von-ernst-wolff/

Bedingungslose Grundversklavung

Ziviler Ungehorsam…

Die einen schwimmen im Totalitarismus mit:

Kein Zutriff ohne Maske

Die anderen sind im Widerstand:

Willkommen ohne Maske!

Hier als Druck-PDF herunterzuladen für deine Firma/dein Ladengeschäft.

Empfehlenswerte Quelle: https://maskenpflichtkarte.wordpress.com/

 

 

Aspekte von Totalitarismus

Die Politikwissenschaft hat das Phänomen des Totalitarismus nach dem zweiten Weltkrieg untersucht und Muster definiert. Lasst euch die Aussagen einzeln auf euch wirken. Im Gegensatz zu Hitler, Stalin und Mao haben wir es diesmal mit einer globalen Steuerung und unsichtbaren Befehlsgebern zu tun. Und damals hat es viele Jahre und/oder viel Gewalt gebraucht, um die Menschen wieder zu befreien. Damals waren utopische Ideologien treibende Feder. Heute nur der blanke, alte Plan nach Weltherrschaft. Damals konnte man die Ideologien ethisch-menschenrechtlich widerlegen. Der Krankheits-Totalitarismus hingegen versteckt sich hinter dem schwerer durchschaubaren Mäntelchen der Menschenrettung vor dem materialistisch-endgültigen Tod.

Prüft alles, und das Gute behaltet!
An ihren Früchten werdet ihr sie erkennen.

Aspekte von Totalitarismus [als PDF]

  • Eine alles durchdringende totale Ideologie bzw. totalitäre Ideologie, die nicht auf
    ein kritisches Bewusstsein, sondern auf Überzeugung setzt.

SARS-CoV-2?

  • Unterordnung des Einzelnen unter die Gemeinschaft, nach dem Grundsatz: „Gemeinsinn geht vor Eigennutz!“. Dieser Kollektivismus bedingt die Unterdrückung des Individuums und den Verlust der persönlichen Freiheit.

Masken

  • Überwachung: Der Machthaber versucht, die Bevölkerung seines Staates zu „erfassen“, so dass dem Einzelnen kein Privatleben und kein Freiraum mehr bleibt. Aber nicht nur das äußere Handeln, sondern auch das Denken und Fühlen der Menschen soll beeinflusst werden.

Ueberwachung

  • Mittel dazu sind Propaganda und Erziehung im Sinne des Staates, die ständige Indoktrination und die Manipulation „von der Wiege bis zur Bahre“.

Indoktrination

  • Ausgrenzung derer, die sich den totalen Herrschaftsansprüchen tatsächlich oder möglicherweise widersetzen.

Polizeigewalt

  • Keine bürgerlichen Freiheiten bzw. die Missachtung der Menschenrechte. Das Pressewesen wird weitestgehend durch den Machthaber beeinflusst. Die Meinungsfreiheit wird durch die Zensur unterdrückt oder ist gar nicht mehr vorhanden.

Propaganda

  • Monopolistische Konzentration der Einflussmöglichkeiten auf Entscheidungsprozesse in einem Führungszentrum. Entscheidend sei hierbei nicht, dass die Führung wirklich alles selbst regelt, sondern dass sie prinzipiell die Möglichkeit hat, jede Entscheidung an sich zu ziehen sowie die Entscheidungen, die außerhalb der Führung getroffen wurden, zu revidieren. Maßgeblich sei auch, dass die totalitäre Führung keiner Kontrollinstanz unterworfen ist.

Fuehrungszentrum

  • Prinzipiell unbegrenzte Reichweite der Entscheidungen des politischen Systems. Hiermit ist die Eingriffskompetenz des politischen Systems in prinzipiell alle Bereiche des gesellschaftlichen Lebens gemeint.
  • Prinzipiell unbeschränkte Freiheit, Sanktionen zu verhängen (unbeschränkte Intensität der Sanktionen). Entscheidend sei das zur Verfügung stehende Sanktionsinstrumentarium und die Verfügungsfreiheit über diese Instrumente. Als weitere werden beispielsweise die Bestimmung über Bildungs-, Berufs- und Kommunikationschancen sowie über die Chancen materieller Befriedigung genannt.

Lockdown

  • Die Inanspruchnahme von Entscheidungsgewalt unbegrenzter Reichweite zieht die obige Struktur nach sich. Dieser Punkt ist also als Beginn der Entstehung totalitärer Systeme zu sehen. Sobald das Herrschaftsmonopol erst einmal etabliert ist, wird die Sicherung des Monopols (Machterhalt) zum Selbstzweck des Monopols.

Quelle: https://de.wikipedia.org/wiki/Totalitarismus

Update: Parallelen zu damals, vom hervorragenden Deframing-Kanal:

Plandemie: Christian Frei – Turbinenplatz Zürich – 19.09.2020

Die kompletteste Corona-Agenda-Demontage bisher. Christian Frei macht mich stolz, im Kanton Graubünden zu leben.
Übersetzung ins Hochdeutsche von Thomram, unterhalb des Videos.

Prüft alles, und das Gute behaltet!
An ihren Früchten werdet ihr sie erkennen.

Leider hat es da ein bisschen wenig Unternehmer, ich weiss nicht, wo die sind. Man hört fast nichts von Unternehmern in den Medien. Darf ich mal fragen, wer hier Unternehmer ist?

«Ja» / «Hier»

Super, bravo, dass ihr gekommen seid.

Ich bin Gastro- und Bildungsunternehmer, ich besitze Restaurants und eine Privatschule. Auf Weisung des BAG mussten wir die Restaurants schliessen, man zwang uns dazu. Wir hatten drei Monate Lockdown, hatten Umsatzeinbussen – null nichts (er meint «keine Einnahmen»), und nachher ging es weiter mit Massnahmen, Maskenpflicht, Mindestabständen. Die Umsätze dümpelten nur so hin.

Ich schrieb dann eine Mail an SECO = Staatssekretariat für Wirtschaft, und fragte, wer denn unseren Schaden bezahle.

Er antwortete: «Jaaah, wir nicht, wir zahlen nichts. Ihr könnt Kredit aufnehmen.

Also: Wir können uns verschulden, wo sie uns gezwungen hatten, den Laden dicht zu machen. Das ist eine Sauerei.

Ich wollte dann wissen, warum wir die Restaurants schliessen mussten.

Meine Schule übrigens schloss ich nicht. Ich führte ein Schutzkonzept ein:

Maskenverbot in der Schule.

Maximalabstand ein Meter Abstand, damit die Herdenimmunität funktioniert.

Mein Schutzkonzept war:

Vitamin C konsumieren. Oder D.

Gesunder Menschenverstand.

Keine Zeitungen lesen und keine BAG (Bundesamt für Gesundheit)- info mehr lesen.

Ich bekam keine Antwort vom BAG.

Ich sagte: Sorry, ich schliesse meine Schule nicht. Es gibt keine wissenschaftlichen Grundlagen für Schulschliessungen. Fertig.

Ich fragte dann freundlich, wieso wir unsere Restaurants schliessen müssen. Wir, zehn Personen, gingen zum BAG, mit Kamera, zu Hern Lüthy, Pressesprecher. Ich wollte meine Fragen bei der Pressekonferenz stellen. Es hiess dann: Nein nein, Sie dürfen da nicht hineingehen.

Warum?

Dort kommen nur die Massenmedien rein, welche so dämliche Fragen stellen, Fragen die niemanden interessieren, «Masken, habt ihr euren Vorrat» und solchen Seich.

Ich hatte Herrn Lüthy vom BAG vier Fragen gestellt. Vier Monate hatte er Zeit gehabt, sich mit diesen Fragen zu beschäftigen.

Erste Frage:

«Coronaviren sind vom September bis April (rückwärts gedacht?) im Umlauf. Was habt ihr von Mai bis September getestet?»

Antwort:»Ich bin nicht Wissenschaftler. Ich weiss es nicht.» Das war die Antwort.

Zweite Frage:

«PCR-Test. Ist ein Idiotentest. Der ist so viel wert wie ein Fiebermesser, mit dem man Volt messen wollte. Falsche Instrumente! Und das ist Betrug! Und Betrüger kommen vor Gericht!

Wenn ich eine solche Verwaltung in meinem Unternehmen hätte, sie wären gefeuert. Eine Verwaltung, welche die Leute piesakt mit Masken, mit Bestimmungen, welche nirgends stehen, welche willkürlich sind, eine solche Verwaltung würde ich feuern und vor Gericht bringen.

Die dritte Frage war, an Pressesprecher des BAG, Herrn Lüthy:

«Wieso haben wir eine Pandemie, eine Epidemie? Die Spitäler sind leer. Ich kenne niemanden in meiner Verwandtschaft, weder noch bei meinen Nachbarn und Freunden, welcher ein Problem gehabt hätte während dieser leichten Grippezeit. Warum haben wir eine Pandemie? Warum haben wir eine Epidemie?»

Er sagte, das wisse er auch nicht genau.

Dann ging es weiter, die nächste Frage:

«Ihr habt einen Betrugstest, der 90% falsche Positive bringt, und ihr publiziert das jeden Tag mit den Raten der Infizierten. Das ist ein Delikt, man nennt es Bürgerschreckung, und das gibt drei Jahre Gefängnis und Busse.»

Ich riet Herrn Lüthy, er solle künden, denn das was er schon auf dem Konto hat, bringt mindestens zehn Jahre Gefängnis. Herr Pascal Strupler, Direktor BAG (Bundesamt für Gesundheit), er hatte das schon von mir zu hören bekommen. Er hat gekündigt.

Zwischenbemerkung [Thomram]

Hervorragend, Herr Frei, hervorragend. Genau so muss einer nach dem anderen der Volksverräter angegangen werden. Mit nackten Tatsachen konfrontieren und den selbständigen Abgang anraten.

Allen Polizisten, welche hier sind, möchte ich auch noch etwas mitgeben. Ihr mach euren Job freiwillig. Vielleicht könnt ihr etwas von der Berner Polizei lernen. Ich war vor vier Tagen dort, verteilte Flyer vor dem Parlament. Ich ging dann zur Nationalbank und machte denen klar, dass wir aus der Nationalbank eine Genossenschaft machen werden, ging dann zum Parlament, sagte denen, sie seien hier in Bern nicht mehr erwünscht.

Und dann sagte mir die Berner Polizei – natürlich diskret – „ich gebe euch einen Tipp, organisiert euch gut, damit wir diese Leute in Bern los werden.

Wir haben alle Beweise auf dem Tisch. Wir wissen, dass das eine Plandemie ist, es ist alles geplant. Wir wissen, dass es hochkarätige Beamte in Bern gibt, welche letztes Jahr einen Vertrag unterschrieben haben mit Bill Gates, dass wir die Schweizer Bevölkerung durchimpfen müssen.

Es sind Schmiergelder geflossen, 900000 USD an Swissmedic.

Die Bundesanwaltschaft regte sich nicht, das Parlament weiss davon, der Bundesrat weiss davon, sie taten keinen Wank.

So. Jetzt müssen wir uns fragen. Wir haben ein Delikt. Wir haben kriminell organisiertes Verbrechen. Wir haben alle Beweismaterialien. Was machen wir damit?

Habt ihr in den letzten Monaten irgend ein Gericht gehört, da irgendjemand die Wahrheit gesagt hätte?

Wir haben ein Problem, und zwar, dass die Gerichte nicht mehr funktionieren.

Was müssen wir machen? Es gibt verschiedene Möglichkeiten für KMUs (Kleine und mittlere Unternehmen).

Ich bin Unternehmer.

Alle Unternehmer, welche einen Schaden einklagen wollen… bei «Wir klagen an»… wir werden diese Leute Sammeln, die KMUs, Doktor Frei macht das, dort könnt ihr euch melden.

Der Doktor Dürr aus Basel wird auch eine Sammelklage vorbereiten für KMUs.

Die dritte Möglichkeit liegt bei Dr. Füllmich von Deutschland/USA. Ich habe mich dort auch schon gemeldet für die Sammelklage in den USA. Das wird eine grosse Wirkung haben, das sind Billionen, welche eingeklagt werden. Auch die Schweiz wird Aussicht haben.

Nächste Möglichkeit, was wir machen können.

Vor zwei Tagen war ich im Welschland.

Wir haben das erste Volkstribunal eröffnet.

Wir haben den ersten Staatsanwalt/Staatsanwältin verklagt und verurteilt. Sie ist nicht zum Prozess gekommen. Und das geht jetzt an ein Commonlaw, internationales Gericht. Und die machen auch Verhaftungen.

Was…wenn wir abstimmen…ich habe Mühe mit Abstimmen. Ich kriege ein Couvert, welches durchlöchert ist. Das heisst: Das ist ungültig. Was soll man abstimmen? Das ist alles ungültig, das Papier, welches wir da einschicken. Ich bezweifle ob das überhaupt ausgezählt wird.

Ich habe kein Vertrauen mehr in diesen Staat. Und wir müssen das Heft selber in die Hand nehmen.

Ich kann den zwei Vorrednerinnen nur beipflichten. Wir brauchen eine neuen Verfassung.

Die Bundesverfassung können wir rauchen. Das sind alles Personen. Gebt mal «Mensch» ein, dann kommen drei/vier Artikel, und sonst nichts mehr. «Person» ist eine Sache, ist ein Gegenstand. Wenn ihr vor Gericht geht, so heisst es «In Sache Peter Meier». Also, dort habt ihr die Quittung. Ihr seid kein Mensch, sondern ihr seid eine Sache. Und diese Bundesverfassung können wir nicht gebrauchen.

Wir haben etwa 50 Politiker in Bern, welche sich als Chefs aufspielen, und wir haben über acht Millionen Menschen in der Schweiz, welche das Sagen haben.

Nutzt diese Kraft!

Ich übergebe das Wort an eine weitere Unternehmerin.

Danke fürs Kommen!

Lieber „Verschwörungstheoretiker“ als Propaganda-Opfer!

Lieber "Verschwörungstheoretiker" als Propaganda-Opfer

Zum Propaganda-Opfer wird man schnell. Meinem Vater, über 80 Jahre alt, fallen zur Zeit die Zähne aus, aber er weigert sich, zum Zahnarzt zu gehen. Aus Angst, sich dort mit Corinna anzustecken. Die in Zürich hätten es ja grad so schlimm mit dem Virus. Und in der Westschweiz seien die Spitäler voll, die würden sogar mit dem Helikopter nach Bern geflogen, sie hören ja die vielen Hubschrauberflüge dieser Tage… Und steht alles im Blick. Ich muss dazu sagen, mein Vater war noch zu einer Zeit selber journalistisch tätig, als man Gedrucktem noch fast vollständig vertrauen konnte. Den Qualitätsverlust der letzten 40 Jahre hat er nicht mitgekriegt. Auch eine Rolle spielt, dass man als Erzkatholik dem Gedruckten glauben muss. Sputnik V und das Medikament Areplivir seien russische Propaganda, die würden das dort gaaar nicht so ordentlich testen, wie wir im Westen. Der kalte Krieg ist natürlich auch noch eingebrannt. Mehr als einen Wahrheits-Samen kann und will ich nicht platzieren. Propaganda-Opfer.

Gestern Nacht im Zug schnauzt mich die SBB-Tante beim Vorbeigehen an, ich solle die Maske über die Nase ziehen. Ich schaue mich demonstrativ um, keine Seele weit und breit, schüttle den Kopf und arbeite weiter. „Ja, ja, es hat nicht viele Leute, aber sie wäre ja auch noch da“. Da sie sich freundlicherweise umdreht und weggeht, behalte ich meine Antwort für mich. Irgendwie wusste ich immer, ich würde Totalitarismus auch noch mal erleben. Es fühlt sich genau so an, wie ich es mir vorgestellt habe.

Ist aber ok, es gehört zum Level dazu.

Herzllichst, euer Chaukee